Systemische Neurowissenschaft

Jozsef Csicsvari

Jozsef Csicsvari arbeitet im Bereich der Systemischen Neurowissenschaft. Die Csicsvari Gruppe konzentriert sich auf den Hippocampus, ein für das Gedächtnis besonders wichtiger Gehirnteil, und untersucht, wie Lernen zu Gedächtnisbildung führt. Beim Lernen werden Gedächtnisinhalte verarbeitet, in neuronalen Systemen codiert und für den späteren Abruf gespeichert. Die Gruppe versucht zu verstehen, wie neuronale Systeme solche Informationen verarbeiten und das Gedächtnis bilden, indem sie die Aktivität vieler Neuronen in verschiedenen Teilen des Gehirns während des Lernens und Schlafens aufzeichnen. Zu diesem Zweck setzen sie die Technik der "mehrkanaligen extrazellulären Aufzeichnung" ein, die die elektrische Aktivität vieler Neuronen in verschiedenen Gehirnteilen überwacht. Dies umfasst den Einsatz hoch entwickelter Mikroelektroden (z.B. Mikroelektroden aus Silizium), mit denen die Gehirnaktivität von Nagetieren bei komplexen Verhaltensaufgaben erfasst wird. Zusätzlich kommen optogenetische Methoden für die selektive Manipulation der neuronalen Aktivität im Hippocampus zum Einsatz. Durch unterschiedliche Lernaufgaben ist es den ForscherInnen möglich, die Codierung der Gedächtnisinhalte im Gehirn und die Rolle von oszillatorischer Aktivität während der Codierungs-, Verfestigungs- und Abrufphase zu untersuchen. Da der Hippocampus in der Verfestigungsphase mit anderen cortikalen Regionen interagieren muss, untersucht die Csicsvari Gruppe, ob und wie synchrone Oszillationen zwischen Hippocampus und dem entorhinalen Cortex die Verfestigung und damit letztlich die Speicherung der Gedächtnisinhalte ermöglicht. Die enorme Menge komplexer elektrophysiologischer Daten aus diesen Experimenten erfordert den Einsatz und die Entwicklung neuer hoch moderner Computeranalyseverfahren.

Ausführlichere Informationen zur Forschungsgruppe entnehmen Sie bitte der englischen Version.

Kontakt
Jozsef Csicsvari
Institute of Science and Technology Austria (IST Austria)
Am Campus 1
A – 3400 Klosterneuburg
Tel: +43 (0)2243 9000-4301
E-mail jozsef.csicsvari@remove-this.ist.ac.at

CV

Publikationsliste

Website der Cscicsvari Group

Assistentin

Waltraud Kölbl

Phone: +43 (0)2243 9000-1073
E-mail: waltraud.koelbl@remove-this.ist.ac.at

Team

  • Peter Baracskay, Postdoc
  • Igor Gridchyn, PhD Student
  • Agnes Hermann, Intern
  • Karola Käfer, PhD student
  • Joseph O'Neill, Postdoc
  • Damaris Rangel Guerrero, PhD Student
  • Federico Stella, Postdoc
  • Jago Wallenschus, Technician
  • Haibing Xu, PhD Student

Aktuelle Projekte

  • Oszillierende Wechselwirkungen im Arbeitsgedächtnis
  • Rolle des Hippocampus beim räumlichen Lernen
  • Aktivierung von Gehirnstrukturen mit lichtempfindlichen Kanälen zur Erforschung der Gedächtnisbildung

Ausgewählte Publikationen

  • Dupret D, O'Neill J, Csicsvari J. 2013. Dynamic reconfiguration of hippocampal interneuron crucits during spatial learning. Neuron, 78:166-80.
  • Dupret D, O’Neill J, Pleydell-Bouverie B, Csicsvari J.2010. The reorganization and reactivation of hippocampal maps predict spatial memory performance. Nature Neurosci., 13: 995-1002.
  • O’Neill J, Senior TJ, Allen K, Huxter JR, Csicsvari J. 2008. Reactivation of experience-dependent cell assembly patterns in the hippocampus. Nature Neurosci. 11:209-215.

Karriere

2011 Professor, IST Austria
2008–2011 MRC Senior Scientist (tenured), MRC Anatomical Neuropharmacology Unit, University of Oxford, UK
2003–2008 MRC Senior Scientist (tenure-track), MRC Anatomical Neuropharmacology Unit, University of Oxford, UK
2001–2002 Research Associate, Center for Behavioral and Molecular Neuroscience, Rutgers University, USA
1999–2001 Postdoctoral Fellow, Center for Behavioral and Molecular Neuroscience, Rutgers University, USA
1993–1999 Graduate Assistant, Center for Behavioral and Molecular Neuroscience, Rutgers University, USA
1999 PhD, Rutgers University, USA

Ausgewählte Auszeichnungen

2011 ERC Starting Grant
2010 Ad Hominem Professor für Neurowissenschaft an der University of Oxford

To top