17. September 2015

IST Austria begrüßt neue PhD-Studierende

36 Studierende nehmen Doktoratsstudium an Graduate School auf • Neue Studierende kommen aus 21 Ländern

An diesem Dienstag begannen 36 neue Studierende aus 21 Ländern ihr PhD-Studium am IST Austria. Sie gehören dem sechsten Jahrgang an und wurden aus einem 1386 Bewerbungen in einem kompetitiven Auswahlprozess ausgewählt. Die internationale Atmosphäre am IST Austria-Campus spiegelt sich in den Herkunftsländern der neuen PhD- Studierenden wider; sie stammen aus 21 Nationen, u.a. aus Deutschland, Slowenien, Frankreich, Rumänien, Türkei, Indien, China, Indonesien, Brasilien, und Argentinien. Im Laufe ihres ersten Studienjahres werden alle von ihnen interdisziplinäre Kurse und Rotationsprojekte absolvieren, um im nächsten Sommer eine Qualifizierungsprüfung abzulegen und sich einer Forschungsgruppe anzuschließen.

Ein paar statistische Informationen: Von den 36 neuen PhD-Studierenden sind 16 (45%) weiblich, haben 3 (8%) einen Bachelor-Abschluss und kommen 9 (25%) aus Österreich. 20 PhD-Studierende sind insbesonders an den Biowissenschaften (Biologie und Neurowissenschaften), 11 an den Formalwissenschaften (Mathematik und Computerwissenschaften) und 5 an der Physik interessiert. Die Gesamtzahl der PhD-Studierenden an der IST Graduate School beträgt derzeit 125.