Entwicklung und Analyse von parallelen und eingebetteten Systemen

Mehr als 90% der Rechenleistung kommt heute in Geräten –  z.B. Mobiltelefone, Küchengeräte und Herzschrittmacher – zum Einsatz, in denen niemand sie erwarten würde. Computersoftware zählt inzwischen zu den kompliziertesten Dingen, die der Mensch je geschaffen hat. Ihre enorme Komplexität macht Fehler unvermeidlich. Die Henzinger Gruppe konzentriert sich auf die Verringerung von Softwarefehlern in parellelen und eingebetteten Systemen.

Ein paralleles System besteht aus vielen gleichzeitigen Prozessen, die in einem globalen Netzwerk oder auf einem einzelnen Chip ablaufen und sich gegenseitig beeinflussen. Solche Systeme sind besonders fehleranfällig, wobei Fehler erst viele Jahre nach störungsfreiem Betrieb auftreten können.

Ein eingebettetes System ist ein Softwaresystem, das Einfluss auf die physische Welt hat. Dabei liegt die zentrale technische Herausforderung darin, dass die Software nicht nur die richtigen Ergebnisse berechnet, sondern dass sie dies auch ausreichend schnell tut. Das wissenschaftliche Interesse der Henzinger Gruppe gilt mathematischen Methoden zur Verbesserung der Softwarequalität in parallelen und eingebetteten Systemen.

Kontakt

Thomas Henzinger
Institute of Science and Technology Austria (IST Austria)
Am Campus 1
A – 3400 Klosterneuburg

Tel: +43 (0)2243 9000-1033
E-mail: thomas.henzinger@remove-this.ist.ac.at

Thomas Henzingers Website

Website der Henzinger Group

Assistentin

Für wissenschaftliche Agenden:
Elisabeth Hacker (Assistant to Professor)
Tel: +43 (0)2243 9000-1015
E-mail: elisabeth.hacker@remove-this.ist.ac.at

Für nicht-wissenschaftliche Agenden:
Magdalena Lueger-Kaltenecker (Assistant to President)
Phone: +43 (0)2243 9000-1033
E-mail: magdalena.lueger-kaltenecker@remove-this.ist.ac.at

Team

  • Guy Avni, Postdoc
  • Duc Hiep Chu, Postdoc
  • Thomas Ferrere, Postdoc
  • Mirco Giacobbe, PhD Student
  • Hui Kong, Postdoc
  • Bernhard Kragl,  PhD Student
  • Andrey Kupriyanov, Postdoc

Aktuelle Projekte

  • Quantitativer Modellbildung und Analyse reaktiver Systeme
  • Schnittstellen und Verträge für Komponenten-basiertes Hard- und Softwaredesign
  • Vorhersagbarkeit und Stabilität für Echtzeit- und eingebettete Systeme
  • Verifikation und Synthese von parallelen Programmen
  • Modelle zur Prüfung biochemischer Netzwerke

Ausgewählte Publikationen

  • Cerny, Pavol, Henzinger, Thomas A, Radhakrishna, Arjun: Quantitative abstraction refinement. In: ACM SIGPLAN-SIGACT: Symposium on Principles of Programming Languages (POPL). ACM, New York, NY, USA, 2013, 115-128. 
  • Henzinger, Thomas A, Kirsch, Christoph M, Payer, Hannes, Sezgin, Ali, Sokolova, Ana. Quantitative relaxation of concurrent data structures. In: ACM SIGPLAN-SIGACT: Symposium on Principles of Programming Languages (POPL). ACM, New York, NY, USA, 2013, 317-328.
  • Henzinger, Thomas A, Otop, Jan: From model checking to model measuring. In: CONCUR: International Conference on Concurrency Theory (LNCS). Springer, 2013, 273-287.

Karriere

2009             Professor und Präsident, IST Austria
2005–2011     Adjunct Professor, University of California, Berkeley, USA
2004–2009     Professor, EPFL, Lausanne, Schweiz
1999–2000     Direktor, Max-Planck Institut für Informatik, Saarbrücken, Deutschland
1998–2005     Professor, University of California, Berkeley, USA
1997–1998     Associate Professor, University of California, Berkeley, USA
1996–1997     Assistant Professor, University of California, Berkeley, USA
1992–1995     Assistant Professor, Cornell University, Ithaca, USA
1991              Postdoc, University of Grenoble, France
1991              PhD, Stanford University, Palo Alto, USA

Ausgewählte Auszeichnungen

ISI Highly Cited Researcher

2015     Milner-Preis, Royal Society, Großbritannien
2013     AAAS Fellowship
2012     Wittgenstein-Preis, FWF
2012     Ehrendoktorat, Universität Joseph Fourier, Grenoble, Frankreich
2012     Logic in Computer Science Test-of-Time Award
2011     Mitglied, Österreichische Akademie der Wissenschaften
2011     ACM SIGSOFT Impact Paper Award
2010     ERC Advanced Grant
2006     ACM Fellow
2006     IEEE Fellow
2006     Member, Academia Europaea
2005     Member, German Academy of Sciences Leopoldina
1995     ONR Young Investigator Award
1995     NSF Faculty Early Career Development Award

To top