Seit Beginn der Bauarbeiten im Spätherbst 2007 wurde der Campus (180.000 m²) erheblich verändert, um das bestmögliche Umfeld für die Zwecke der Wissenschaft herzustellen. 17 der 30 ehemaligen Spitalsgebäude mussten abgerissen werden. Die übrigen Gebäude wurden renoviert.

  • Das Zentralgebäude umfasst 9000 m² und wurde an die Bedürfnisse der ersten Theoriegruppen, zentralen Serviceeinrichtungen, des Gästehauses, der Cafeteria und des Seminarzentrums, angepasst.
  • Das Seminarzentrum verfügt über eine direkte Verbindung zum hochmodernen Hörsaal mit seinen 200 Sitzplätzen.
  • Die andere Seite des Zentralgebäudes ist über eine Glasbrücke mit dem 4000 m² großen Bertalanffy Foundation Building für experimentell arbeitende Gruppen verbunden, so dass ein informeller und direkter Austausch von Personal und Ideen gefördert wird.
  • Gegenüber dem Teich liegt das voestalpine Building, das dem Präsidenten, der administrativen Leitung und den MitarbeiterInnen der Verwaltung zur Verfügung steht.
  • Das im November 2012 fertiggestellte Lab Building East bietet Raum für neurowissenschaftliche Forschungsgruppen.
  • Das am 1. Dezember 2015 eröffnete Lab Building West verfügt über 10.000 m2 Grundfläche auf sechs Ebenen und bietet bis zu 300 WissenschaftlerInnen in 30 Forschungsgruppen Raum.
  • Flächen für weitere Gebäude wurden bereits zugeordnet und können problemlos erschlossen werden.

Für das reibungslose Funktionieren des Campus bedarf es einer Infrastruktur, die allen wissenschaftlichen Anforderungen genügt. Eine neue Zugangsstraße verbindet den Campus mit dem Kreisverkehr auf der Hauptverkehrsstraße. Unterhalb der Ringstraße, die zu allen Gebäuden führt, sind alle Rohrleitungen und Elektroinstallationen an einem einfach zu wartenden Kollektor untergebracht. Das Facility Management, das mit Hackschnitzel betriebene Heizwerk und Werkstätten befinden sich auf der östlichen Seite des Campus.

Stefan Hipfinger ist für alle Bauangelegenheiten zuständig. Er ist unter der Durchwahl -1005 bzw. unter stefan.hipfinger@remove-this.ist.ac.at erreichbar.

To top