19. November 2018

Mutation, die Autismus und geistige Behinderung verursacht, macht Gehirn unflexibel

Mäuse helfen WissenschaftlerInnen, die Mechanismen von Autismus-Spektrum-Störungen und geistiger Behinderung aufzudecken. © IST Austria/Isabel Chew Etwa 1% der PatientInnen mit Autismus-Spektrum-Störung und geistiger Behinderung haben eine Mutation in einem Gen namens SETD5. WissenschaftlerInnen haben nun entdeckt, was auf molekularer...

19. November 2018

IST Austria veranstaltet Joint Vienna-Area Postdoc Meeting

Das Joint Vienna-Area Postdoc Meeting wurde am 15. November am IST Austria abgehalten. Die Postdoc Association des Instituts organisierte das eintägige Treffen, um die Zusammenarbeit und den Gedankenaustausch unter Postdocs aus der Region Wien zu fördern. Insgesamt 40 WissenschaftlerInnen aus dem...

12. November 2018

Keine Kooperation ohne offene Kommunikation

Die Studienautoren am Campus des IST Austria. Credit: IST Austria/Yvonne Kemper Mit Modellen zur „indirekten Reziprozität“ untersuchen Wissenschaftler wie Menschen handeln, wenn es um ihren Ruf geht. Dabei geht es um die Frage, welche sozialen Normen Menschen verwenden, um...

2. November 2018

Laterale Hemmung hält ähnliche Erinnerungen auseinander

Digitale Rekonstruktion von zwei parvalbumin-exprimierenden Interneuroenen (rot und gelb) und einer Granularzelle (blau) und Visualisierung der synaptischen Verbindungen (schwarz-weiß Fotografien). Credit: Espinoza et al.   Wenn Sie morgens Ihr Auto auf dem Büroparkplatz parken, haben Sie in der Regel kein Problem damit,...

23. Oktober 2018

IST Austria ist Nummer eins beim European Research Council (ERC)

Jean-Pierre Bourguignon, Präsident des ERC, verkündete gestern bei einer Konferenz zur österreichischen EU-Ratspräsidentschaft im Rahmen seiner Keynote speech, dass das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) mit 48% europaweit die mit Abstand höchste Erfolgsquote bei ERC Grants vorweisen kann. IST...

18. Oktober 2018

Gratulation an Angelika Amon, Mitglied des wissenschaftlichen Rats am IST Austria, zum Gewinn des Breakthrough-Preises 2019

Angelika Amon, Professorin für Krebsforschung am MIT und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des IST Austria, ist eine von fünf LebenswissenschaftlerInnen, die 2019 den Breakthrough Prize in Life Sciences erhalten. Der Preis, der mit einem Preisgeld von 3 Millionen US-Dollar dotiert ist,...

12. Oktober 2018

Johannes Reiter vom IST Austria mit Wissen schaf[f]t Zukunft Preis 2018 geehrt

(c) by Raffaela Pröll, 2018 Der Wissen schaf[f]t Zukunft Preis wird seit 2013 von der NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) zu einem jährlich wechselnden Themengebiet für wissenschaftliche Abschlussarbeiten (Master-/Diplomarbeiten und Dissertationen) vergeben. Preisträger in diesem Jahr ist Johannes Reiter...

11. Oktober 2018

IST Austria: Mehr Forschungsfläche für den “Rising Star”

(c) by Franz&Sue │Maurer & Partner Seit der Eröffnung des Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) im Jahr 2009 wurde in Niederösterreich vor den Toren Wiens in beachtlicher Geschwindigkeit ein Campus für die Naturwissenschaften, Mathematik und Computerwissenschaften...

9. Oktober 2018

Gene für Blütenfarbe im Löwenmäulchen identifiziert

Antirrhinum majus (c) by David Field Löwenmäulchen sind bezaubernde, hohe Pflanzen und blühen in leuchtenden Farben. In Spanien, wo Löwenmäulchen wild wachsen, zeigen diese Blütenfarben ein bemerkenswertes Muster: Entlang einer Straße von Barcelona in die Pyrenäen blühen Löwenmäulchen der...

9. Oktober 2018

Reinigung, aber sicher! Kokon schützt sensible Ameisenbrut vor giftiger Desinfektion

  Ameisen reinigen ihre Nestbox mit Ameisensäure. Spezielles Papier, das sich bei Kontakt mit Säuren rosa verfärbt, wurde verwendet um zu beobachten, wann und wieviel Ameisensäure die Ameisen versprühen. © Christopher Pull Ameisen sind reinliche Tiere: Wenn sie eine...