25. August 2015

Erfolgreicher Sommercampus für JungforscherInnen am IST Austria

IST Austria und PH Niederösterreich veranstalteten Forschungswoche für Kinder • 32 Nachwuchstalente experimentierten vom 17.-21. August auf dem Campus • Forschungsausstellung und Sponsionsfeier bildeten Abschluss

"Sommercampus – Kinder entdecken Forschung": Unter diesem Motto verwandelte sich der IST Austria Campus in Klosterneuburg vom 17. bis 21. August 2015 erneut in ein Sommer-Camp. 34 Kinder im Volksschulalter hatten die Gelegenheit, in einer von drei Forschungsgruppen zu forschen und auf spielerische Weise Wissenschaft kennenzulernen. Die Ergebnisse ihrer Entdeckungen präsentierten die Jung-WissenschaftlerInnen bei der Forschungsausstellung am Ende der Woche. Höhepunkt war die feierliche Sponsion am Freitag, den 21. August.

„Bin ich eigentlich mit meinem Hasen verwandt“, fragte Ananya den Evolutionsbiologen Murat Tugrul am Ende der Forschungswoche. Zuvor hatten die Kinder der Forschungsgruppe „Pflanzen, Tiere und Menschen“ ihren Familienstammbaum erstellt. Darin hatte Ananya ihr Haustier an die Stelle eines Bruders gesetzt. Tugrul zeigte ihr und 10 anderen ForscherInnen den Stammbaum des Lebens, der die Verwandtschaft von Hasen und Menschen mit dem Auftreten der ersten Säugetiere erklärt.

Der Sommercampus des IST Austria fand in enger Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich statt. Die Forschungswoche wurde vom Land Niederösterreich, Abteilung Wissenschaft und Forschung im Rahmen der Initiative "Kinder- und Jugendunis Niederösterreich" und von der European Society for Evolutionary Biology unterstützt. Auf Grund der großen Begeisterung aller TeilnehmerInnen soll der Sommercampus im nächsten Jahr weitergeführt werden.

Informationen zumHerunterladen