Family Services

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine große Herausforderung für ArbeitnehmerInnen und Arbeitgeber. Seit seiner Gründung unterstützt IST Austria seine MitarbeiterInnen bei Familienfragen und ist ständig bestrebt, Dienstleistungen anzubieten, die es MitarbeiterInnen ermöglichen, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren.

Um die angebotenen Dienstleistungen weiterzuentwickeln, hat sich IST Austria 2014 zur Teilnahme am Audit Beruf und Familie entschlossen, das unter der Aufsicht des österreichischen Bundesministeriums für Frauen, Familie und Jugend Unternehmen hinsichtlich ihrer Familienfreundlichkeit bewertet und sie bei der Entwicklung und Planung von Verbesserungen unterstützt. IST Austria erhielt 2017 sein erstes Zertifikat und verpflichtete sich gleichzeitig zu einem neuen Auditzyklus (2017-2020), um dem stetigen Wachstum und den sich ändernden Bedürfnissen des Instituts gerecht zu werden.


On this site:

Kinder & Bildung

Angebote am Campus

IST Austria betreibt den Kindergarten Fröschkönig, der sich direkt am Campus befindet. Die Kinder werden in verschiedenen Altersgruppen betreut: 3 Monate bis 1 Jahr, 1 bis 3 Jahre und 3 bis 6 Jahre (Schulanfang). Alle IST Austria-MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, ihre Kinder – je nach Verfügbarkeit – in unserer Kindertagesstätte einzuschreiben.

Neben einem Kindergarten gibt es auf dem Campus einen Raum, der speziell für die Betreuung und Erholung der Familie konzipiert ist und z.B. zum Stillen genutzt werden kann oder von Eltern, die ihre Kinder aufgrund von Problemen mit der regulären Tagesbetreuung mit zur Arbeit nehmen müssen.

Zudem gibt es ein Labor für schwangere Mitarbeiterinnen, das ihnen ermöglicht, weiterzuarbeiten, ohne schädlichen Materialien ausgesetzt zu sein.

Mutterschutz & Elternkarenz

In Österreich wird die Zeit 8 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt als Mutterschutz bezeichnet. Während dieser Zeit unterliegen Mitarbeiterinnen einem gesetzlichen Beschäftigungsverbot, das ihnen untersagt zu arbeiten. Der Mutterschutz kann aufgrund gesundheitlicher Risiken länger als die Mindestzeit von 16 Wochen sein. Während des Mutterschutzes sind Dienstnehmerinnen weiterhin sozialversichert.

Elternkarenz ist das gesetzliche Recht auf Abwesenheit aufgrund der Geburt eines Kindes. Sie beginnt frühestens unmittelbar nach dem Mutterschutz oder – bei Aufteilung des Elternurlaubs auf die Eltern – unmittelbar nach dem Elternurlaub des anderen Elternteils. Die Mindestdauer für die Karenz beträgt 2 Monate. Das späteste Rückkehrdatum zur Arbeit ist der zweite Geburtstag des Kindes.

Die Höhe des Kinderbetreuungsgeldes während der Karenz hängt von der Wahl ab: dem Kinderbetreuungsgeld-Konto oder dem Einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeld.

Kinderbetreuung

Der Staat Österreich stellt erhebliche finanzielle Mittel für alle Kinder zur Verfügung, die in einer öffentlichen oder privaten Einrichtung betreut werden. Es gibt folgende Arten von Kinderbetreuungseinrichtungen:

  • KINDERKRIPPEN: Die Kinderkrippe ist für Kinder bis zu einem Alter von 3 Jahren. Die meisten Kindertagesstätten akzeptieren auch Kinder im Alter von 1-2 Jahren oder jünger als 1 Jahr. Kinderkrippen umfassen bis zu 15 Kinder pro Gruppe.
  • KINDERGARTEN: Für Kinder von 3-6 Jahren gibt es Kindergärten, die sie in einem ganzheitlichen Ansatz auf das Leben in der Gemeinschaft vorbereiten.
  • TAGESELTERN: Tageseltern (oder auch Tagesmütter) sind Privatpersonen, die sich sehr oft nicht nur um die eigenen Kinder zu Hause kümmern, sondern auch um andere Kinder. Sie erhalten eine ähnliche, aber kürzere Ausbildung wie Kinderpädagoginnen. Tageseltern können sich um Kinder jeden Alters kümmern.
  • HORT: Da die große Mehrheit der österreichischen Schulen nur Unterricht von ca. 8 bis ca. 11 oder 14 Uhr hat, benötigen viele Eltern Einrichtungen, die sich um ihre Kinder kümmern, bis sie von der Arbeit zurückkommen. Diese Aufgabe wird entweder in den Schulen direkt übernommen (Tagesschulheim – die meisten sind während der österreichischen Schulferien geschlossen) oder die Kinder gehen in eine separate Einrichtung (Hort).
  • Kindergarten Fröschkönig am IST Austria: IST Austria betreibt in Zusammenarbeit mit der Firma Kidspoint GmbH (NÖ Kinderfreunde) die Kindertagesstätte Fröschkönig auf dem Campus. Die Kinder werden in verschiedenen Altersgruppen betreut: 3 Monate bis 1 Jahr, 1 bis 3 Jahre und 3 bis 6 Jahre (Schulanfang). Alle IST-MitarbeiterInnen haben – je nach Verfügbarkeit – die Möglichkeit, ihre Kinder in unserer Kindertagesstätte einzuschreiben.

In Österreich ist ein verpflichtendes Kindergartenjahr für alle Kinder zu mindestens 5 Stunden pro Tag und 4 Tage pro Woche vorgesehen. Das Pflichtjahr beginnt spätestens am ersten Tag des Monats September nach dem 5. Geburtstag des Kindes.

Ausbildung

Österreich verfügt über ein kostenloses und öffentliches Schulsystem. Alle Kinder, die ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben, unterliegen der allgemeinen Schulpflicht. Sie beginnt mit dem 1. September nach dem 6. Geburtstag des Kindes und dauert 9 Jahre.

Die Grundschule besteht aus 4 Klassen. Nach erfolgreichem Abschluss der vierten Klasse der Grundschule müssen die Schüler eine der folgenden Schulformen besuchen: die Neue Mittelschule (NMS) oder die Allgemeinbildende Höhere Schule (AHS). Für die Bildung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen gibt es die Möglichkeit, eine Sonderschule, eine integrierte Unterstufe, eine neue Sekundarschule oder eine akademische Sekundarstufe zu besuchen.

Weitere Informationen:
Das österreichische Bildungssystem des ÖAD
Das österreichische Bildungssystem des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Lokale Schuloption: BG/BRG Klosterneuburg Internationale Schule

Das Gymnasium BG/BRG Klosterneuburg bietet eine allgemeine Ausbildung für SchülerInnen im Alter von 10 bis 18 Jahren mit Wohnsitz in Klosterneuburg nach der Grundschule an. Es ist ein Akademisches Gymnasium und bereitet die SchülerInnen auf die Österreichische Matura vor.

Das BG/BRG Klosterneuburg bietet auch ein zweisprachiges Programm an, bei dem in Englisch und Deutsch unterrichtet wird. Die Zulassung zum zweisprachigen Programm erfolgt durch eine schriftliche und mündliche Prüfung.

Im Jahr 2010 wurde das BG/BRG Klosterneuburg als IB World School zugelassen. Das IB-Diplom ist eine weltweit anerkannte Qualifikation und signalisiert einen der höchsten Standards für akademische Leistungen. Das zweisprachige Programm sowie das IB-Programm werden vom IST Austria stark unterstützt.

Weitere Informationen:
Gymnasium Klosterneuburg und The International Baccalaureate

Schulferien

Die österreichischen Schulferien bestehen aus 5 Hauptferienzeiten: 2 Wochen Weihnachtsferien (Dezember-Januar), 1 Woche Semesterferien (Februar), 1 Woche + 2 Tage Ostern (März/April), Pfingsten (Mai/Juni) und 9 Wochen Sommerferien (Juli-August). Das genaue Datum einiger Schulferien variiert je nach Bundesland. Für Wien und Niederösterreich finden die Semesterferien in der ersten Februarwoche statt und die Sommerferien beginnen in der ersten Juliwoche.

Am 15. November feiert Niederösterreich seinen Schutzheiligen St. Leopold. An diesem Tag sind alle Schulen in Klosterneuburg geschlossen. Es gibt 5 zusätzliche Schulfeiertage pro Schuljahr: 2 werden vom Land Niederösterreich und 3 von den jeweiligen Schulen bestimmt.

Weitere Informationen zum Thema Bildung finden Sie hier:

Finanzielle Leistungen für Familien

Familienbeihilfe

Alle Personen, die ihren Hauptwohnsitz in Österreich haben, haben Anspruch auf Familienbeihilfe für jedes minderjährige Kind, wenn das Kind im selben Haushalt lebt. Für Kinder bis zu einem Alter von 24 Jahren kann ein Familienzuschlag gewährt werden, wenn sie sich in einer Berufsausbildung oder einem Studium befinden. Die Höhe der Familienbeihilfe richtet sich nach dem Alter des Kindes. Online-Rechner für Familienbeihilfe: https://www.finanz.at/steuern/familienbeihilfe/

Familienbonus plus

Der Familienbonus plus ist eine Steuerbegünstigung. Sie gilt für jedes in Österreich lebende Kind, für das die Eltern Familienbeihilfe erhalten. Der Betrag des Familienbonus plus beträgt 1.500 € pro Jahr (oder 125 € pro Monat) bis zum 18. Geburtstag des Kindes. Danach besteht Anspruch auf einen ermäßigten Familienbonus plus 500 € pro Jahr, wenn sie weiterhin Familienbeihilfe für dieses Kind erhalten.

Mehrkindbonus

Der Mehrkindbonus für das dritte und jedes weitere Kind beträgt 20 € pro Monat. Der Bonus ist für jedes Kalenderjahr über die jährliche Steuererklärung gesondert geltend zu machen.

Steuervergünstigung für Alleinstehende und Alleinerziehende

Unter bestimmten Bedingungen haben Alleinstehende mit mindestens einem Kind und Alleinerziehende Anspruch auf den Steuerfreibetrag für Alleinstehende oder Alleinerziehende. Sie kann über die jährliche Steuererklärung oder über den Arbeitgeber (Lohnbuchhaltung) geltend gemacht werden.

Weitere Informationen zu weiteren Leistungen und Boni finden Sie hier.

Partner & Dual Career

IST Austria legt größten Wert auf die Rekrutierung hervorragender WissenschaftlerInnen und MitarbeiterInnen. Im Bewusstsein, dass die akademische Mobilität oft eine große Herausforderung für eine Partnerschaft darstellen kann, bietet das Dual Career Advice Office am IST Austria folgende Services:

Dual Career: Im Zuge des Berufungsverfahrens für ProfessorInnen bietet das IST Austria Dual Career Support an. Das Institut ist Mitglied des Dual Career Service Support (DCSS) Netzwerks, um die PartnerInnen neu berufener ProfessorenInnen mit Hilfestellung bei der Arbeitssuche unterstützen zu können.

Darüber hinaus bietet das Dual Career Advice Office PartnerInnen Hilfestellung bei der Suche nach ausgeschriebenen Positionen sowie bei Fragen zum Bewerbungsprozess. Es bietet Einblicke in den österreichischen Arbeitsmarkt und individuelle Unterstützung wie beispielsweise einen Lebenslauf-Check oder ein Bewerbungscoaching an.

Wenn Sie sich für die Angebote des Dual Career Office interessieren oder mit DCSS-Netzwerks Kontakt aufnehmen möchten, wenden Sie sich an: dualcareer@ist.ac.at

Deutschkurse: Deutsch ist die Landessprache Österreichs und in vielen österreichischen Unternehmen auch die Arbeitssprache. Das IST Austria bietet Deutschkurse für alle internationalen WissenschaftlerInnen, MitarbeiterInnen der Administration und PartnerInnen von WissenschafterInnen an.

Arbeitserlaubnis für PartnerInnen: Für den Einstieg in den österreichischen Arbeitsmarkt ist die jeweilige Staatsangehörigkeit des Arbeitssuchenden von Bedeutung. Bürger der EU/EWR-Länder haben freien Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt. Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, können Drittstaatsangehörige (Nicht-EU/EWR-Staatsangehörige), die mit IST Austria-WissenschaftlerInnen mit einer Aufenthaltsgenehmigung verheiratet sind oder in einer eingetragenen Partnerschaft leben, eine „Rot-weiß-rot plus“-Karte beantragen. IST Austria verfügt über engagierte MitarbeiterInnen, die Unterstützung und Beratung bei Fragen zu Visa und zum Zugang zum Arbeitsmarkt bieten.

Mitversicherung für PartnerInnen und Familie: In Österreich haben sowohl Versicherte als auch deren PartnerInnen und Familienmitglieder Anspruch auf Leistungen. Dies betrifft:

  • Ehepartner, eingetragene PartnerInnen und – unter bestimmten Umständen – Personen in Partnerschaft
  • Kinder (Kinder, Stiefkinder, Pflegekinder, Enkelkinder)
    • bis zum Alter von 18 Jahren
    • bis zum 21. Lebensjahr, wenn sie nicht berufstätig sind
    • bis zum Alter von 26 Jahren, wenn das Kind studiert

Kinder können kostenlos in die Versicherung aufgenommen werden. Dies gilt auch für EhepartnerInnen, eingetragene PartnerInnen und LebensgefährtInnen in Familien mit Kindern. Für kinderlose Paare gelten besondere Regeln und wird eine Gebühr eingehoben.

Höchste Lebensqualität in der österreichischen Hauptstadt

Wien ist eine internationale und multikulturelle Stadt mit einem sehr hohen Lebensstandard. Die Stadt Wien wurde zum 10. Mal in Folge als Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität ausgezeichnet, so das Ergebnis der neusten, 2019 veröffentlichten Studie des Beratungsunternehmens Mercer. Das Beratungsunternehmen hat dabei 231 Großstädte anhand von 39 Kriterien analysiert, die eine zentrale Rolle aus Sicht von aus dem Ausland entsandten MitarbeiterInnen (Expatriates) spielen, um die Lebensqualität jeder Stadt zu beurteilen. Zu diesen Kriterien gehören politische, soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte sowie Gesundheits- und Bildungsfaktoren.

Wien ist Sitz vieler globaler Unternehmen und internationaler Organisationen (wie die Vereinten Nationen und ihre Organisationen IAEO, UNHCR, UNIDO und viele mehr), was bedeutet, dass es eine große, gut organisierte Auslandsgemeinschaft gibt. Darüber hinaus gibt es mehrere internationale Schulen, internationale Netzwerke und ein attraktives Kulturangebot von hoher Qualität. Dies ist ein Grund dafür, dass Wien bei Expatriates sehr beliebt ist.

Netzwerk & Kontakt

Mehr Informationen über Netzwerke in Wien finden Sie hier.

Wenn Sie spezifische Fragen zu oben genannten Informationen haben, wenden Sie sich bitte an familyservices@ist.ac.at.



Nach Oben