Skip to main content

Am ISTA sind Gleichstellung, Diversität und Inklusion (auch EDI genannt, für Equity, Diversity & Inclusion) zentrale Werte, die wir als essenziell für die Schaffung und Verbreitung von neuem Wissen und für die Entwicklung der Wissenschaft in neue Richtungen ansehen.

Das ISTA strebt nach einer vielfältigen Gemeinschaft mit einer offenen, inklusiven Kultur, in der Wissenschafter:innen und Mitarbeiter:innen aller Fachrichtungen und Hintergründe, unabhängig von Alter, Geschlecht/Identität, ethnischer Zugehörigkeit/Rasse, sozialem/kulturellem Hintergrund, Glaubensbekenntnis/Religion, sexueller Orientierung und körperlichen/kognitiven Fähigkeiten, zusammenarbeiten und lernen können.

Es ist unser gemeinsames Verständnis und Bewusstsein, dass es vor allem in den MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ein langer Weg ist, der ehrliches, beständiges Engagement erfordert, um eine wirklich vielfältige und inklusive Gemeinschaft zu erreichen. Zu diesem Zweck wird das ISTA auch weiterhin kontinuierlich Maßnahmen umsetzen und evaluieren, um unsere Diversität zu erhöhen und unsere inklusive Campus-Kultur zu stärken.

Unsere konkreten Ziele und Maßnahmen, insbesondere zur Gleichstellung und Einbeziehung der Geschlechter, sind in unserem Gleichstellungsplan (Gender Equality Plan) zusammengefasst.

Wir alle sind Teil verschiedener Gruppen, einige davon wählen wir bewusst, andere nicht. Auf den ersten Blick mag es aussehen, als hätten wir nicht viel gemeinsam, aber wenn wir ein wenig tiefer blicken, sind es die kleinen Dinge, die uns verbinden. Manchmal braucht es vielleicht sogar etwas Mut, um anderen Menschen die verschiedenen Seiten von uns zu zeigen. Wenn wir uns erst einmal kennengelernt haben, stellen wir fest, dass es vieles gibt, das uns verbindet.

ISTA president Martin Hetzer

“ISTA ist ein Institut, das Vielfalt und Inklusion in der wissenschaftlichen Forschung, Ausbildung und Praxis fördern will. Wir sind uns bewusst, dass wir nur durch die Einbeziehung aller Identitäten in der Lage sein werden, die von uns angestrebte Exzellenz zu erreichen.”

Martin Hetzer, Präsident des Institute of Science and Technology Austria (ISTA) © Peter Rigaud/ISTA

Commitment zu Gleichstellung, Diversität & Inklusion

Ziele der EDI Arbeitsgruppe:

  1. Festlegung von Prioritäten, Bereitstellung von Beiträgen und Entscheidungsfindung zu Themen im Bereich Gleichstellung, Diversität & Inklusion, die am Institut identifiziert wurden;
  2. Streben nach einem inklusiven Arbeitsumfeld für alle ISTA-Mitarbeiter:innen;
  3. Bereitstellung von fachlichem Input und Definition von Maßnahmen zur Verbesserung des Gender Balance – insbesondere auf der Ebene der wissenschaftlichen Gruppenleiter:innen – in Forschungsbereichen, in denen Frauen derzeit stark unterrepräsentiert sind, insbesondere in der Mathematik und Informatik;
  4. Als Botschafter für Gleichstellung, Diversität & Inklusion am Institut fungieren.

Mit dem aktuellen Gleichstellungsplan hat sich ISTA für die Jahre 2022-2026 sieben Hauptziele gesetzt:

  1. Identifizierung von Bereichen, die eine Verbesserung der Organisationskultur in Bezug auf EDI, psychologische und physische Sicherheit erfordern
  2. Erhöhung der Zahl der weiblichen Lehrkräfte in Forschungsbereichen, in denen Frauen derzeit stark unterrepräsentiert sind
  3. Wo immer möglich, Gewährleistung eines ausgewogenen Geschlechterverhältnisses bei der Entscheidungsfindung im Lehrkörper
  4. Unterstützung junger Wissenschafterinnen bei der Karriereplanung und Informationen über die duale Karriere für junge Wissenschafterinnen
  5. Bereitstellung von Möglichkeiten zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  6. Schaffung einer Organisation, die alle Geschlechter einschließt
  7. Sicherstellen, dass Mitarbeiter:innen wissen, wo sie in Konfliktsituationen Unterstützung finden können
Bewusstseinsbildung und Schulung
  • Jährliches Diversity Monitoring
  • Führungs-Curriculum für administrative Vorgesetzte
  • Implizite Voreingenommenheitsschulungen für alle Vorgesetzte
  • Soft-Skill-Trainingsmöglichkeiten für alle Mitarbeiter:innen
  • Interkulturelle Schulungen für Admin/SSU-Mitarbeiter:innen
  • Sprachkurse (Deutsch und Englisch) auf dem Campus
  • Regelmäßige Informationsveranstaltungen zum Thema Gleichstellung, Diversität & Inklusion bei ISTA-internen Veranstaltungen
  • Individuell angepasstes EDI eLearning
Unterstützung bei persönlichen Herausforderungen
  • Care-taker Fund – Finanzielle Unterstützung für Doktorand:innen und Postdocs mit Betreuungsaufgaben
  • Konflikt-Management-System
  • Mitarbeiter:innen-Hilfsprogramm
Maßnahmen speziell für die Wissenschaft
  • Karriereentwicklungsbüro für junge Wissenschafter:innen
  • Suchausschuss für weibliche Fakultätspositionen in den Bereichen Mathematik, Physik, Chemie und Computerwissenschaften
  • Teilnahme des Good Practice Officers als neutrale:r Beobachter:in an Gesprächen zur Rekrutierung von Postdocs
Externe Verpflichtungen und Kooperationen

Ansprechpartnerin für Gleichstellung, Diversität & Inklusions Maßnahmen

Image of Hilde Janssens

Hilde Janssens

EDI Officer



theme sidebar-arrow-up
Nach Oben