Skip to main content

Pellicciotti Group

Kryosphäre und Gebirgshydrosphäre

Modelle sind ein leistungsfähiges Instrument, um die Beziehungen zwischen dem Klima und den Oberflächeneigenschaften der Erde zu verstehen. Francesca Pellicciotti verwendet Modelle, um die Wechselwirkungen zwischen dem Klima und Gletschern, Schnee- sowie Wasser-Ressourcen zu untersuchen – besonders im Kontext des Klimawandels.

Ihre Arbeit umfasst vielfältige Projekte: Sie modelliert wie Gletscher auf ein sich änderndes Klima reagieren, forscht zum Effekt von Wasserressourcen in hohen Lagen auf Wassersicherheit. Sie arbeitet daran schuttbedeckte Gletscher und deren Reaktion auf das Klima besser zu verstehen. Sie untersucht auch Schnee und dessen Bedeutung für den Wasserhaushalt von Einzugsgebieten sowie die Wechselwirkungen zwischen grünem und blauem Wasser im Hochgebirge. Mit ihrer Gruppe untersucht sie derzeit die einzigen wachsenden Gletscher der Welt in der Pamir-Karakorum-Region in Asien. Ziel ist es die Ursachen dieses anomalen Zustands zu verstehen. Die Gruppe befasst sich auch mit der Frage, wie Gletscher während der weltweiten Megadürren lebenswichtiges Wasser liefern und wann ihre Pufferfunktion einen Kipppunkt erreicht. Pellicciotti arbeitet in unterschiedlichen Maßstäben, von einzelnen Gletschern bis hin zu ganzen Bergregionen. Ihre Feldarbeit hat sie von Nepal bis nach Chile geführt. Sie untersucht Gletscher vom Himalaya bis zu den Anden. Auch methodisch nutzt sie dabei eine große Bandbreite: Sie setzt numerische Modelle unterschiedlicher Komplexität, einschließlich Landoberflächenmodellen, ein und kombiniert diese mit Daten aus der Feldforschung, der Fernerkundung und der Datenwissenschaft, um die Rolle der Gebirgskryosphäre in einer sich verändernden Welt zu verstehen.




Team


Laufende Projekte

Modellierung von Gletscher-Klima-Wechselwirkungen | Reaktion von Gletschern auf ein sich änderndes Klima sowie Wasserressourcen und Wassersicherheit in hohen Lagen | Wechselwirkungen zwischen grünem und blauem Wasser in Hochgebirgseinzugsgebieten | Schuttbedeckte Gletscher und ihre Reaktion auf das Klima | Schneeprozesse und ihre Bedeutung für den Wasserhaushalt von Einzugsgebieten


Publikationen

Fugger S, Shaw T, Jouberton A, Miles E, Buri P, McCarthy M, Fyffe CL, Fatichi S, Kneib M, Molnar P, Pellicciotti F. Hydrological regimes and evaporative flux partitioning at the climatic ends of High Mountain Asia. Environmental Research Letters. View

Shaw T, Buri P, McCarthy M, Miles ES, Pellicciotti F. 2024. Local controls on near-surface glacier cooling under warm atmospheric conditions. Journal of Geophysical Research: Atmospheres. 129(2), e2023JD040214. View

Salerno F, Guyennon N, Yang K, Shaw T, Lin C, Colombo N, Romano E, Gruber S, Bolch T, Alessandri A, Cristofanelli P, Putero D, Diolaiuti G, Tartari G, Verza G, Thakuri S, Balsamo G, Miles ES, Pellicciotti F. 2023. Local cooling and drying induced by Himalayan glaciers under global warming. Nature Geoscience. 16, 1120–1127. View

Buri P, Fatichi S, Shaw T, Miles ES, McCarthy M, Fyffe CL, Fugger S, Ren S, Kneib M, Jouberton A, Steiner J, Fujita K, Pellicciotti F. 2023. Land surface modeling in the Himalayas: On the importance of evaporative fluxes for the water balance of a high-elevation catchment. Water Resources Research. 59(10), e2022WR033841. View

Buri P, Fatichi S, Shaw T, Miles E, McCarthy M, Fyffe CL, Fugger S, Ren S, Kneib M, Jouberton A, Steiner J, Fujita K, Pellicciotti F. 2023. Model output data to ‘Land surface modeling in the Himalayas: on the importance of evaporative fluxes for the water balance of a high elevation catchment’, Zenodo, 10.5281/ZENODO.8402426. View

Zu Allen Publikationen

ReX-Link: Francesca Pellicciotti


Karriere

Seit 2023 Professor, Institute of Science and Technology Austria (ISTA)
Seit 2018 Group Leader, Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft, Schweiz
2017 – 2022 Associate Professor, Northumbria University, Großbritannien
2013 – 2018 Visiting Scientist, ICIMOD, Kathmandu, Nepal
2007 – 2014 Senior Researcher, ETH Zurich, Schweiz
2004 – 2007 Postdoctoral research associate, ETH Zurich, Schweiz
2000 – 2004 PhD Umwelttechnik, ETH Zurich, Schweiz


Ausgewählte Auszeichnungen

2020, 2022 ERC Consolidator Panel Mitglied
2021 PAMIR (From ice to microorganisms and humans: Toward an interdisciplinary understanding of climate change impacts on the Third Pole)
2019 Convener, Debris-covered glaciers session bei IUGG in Montreal
Seit 2018 Chair, IASC Working Group on Debris-covered glaciers
Seit 2018 Scientific Editor, The Cryosphere
2017 ERC Consolidator Grant: RAVEN (debris-covered glaciers of High Mountain Asia)
seit 2016 Mitglied des Steering Committee, INARCH (The International Network for Alpine Research Catchment Hydrology)


Zusätzliche Informationen

Download CV



theme sidebar-arrow-up
Nach Oben