30. Mär 2022

Science Education Day 2022 “Eine Welt voll Daten”

Datum: 30. März 2022 | 14:00 – 18:30
Veranstaltungsort: Central Building, Institute of Science and Technology Austria (ISTA) Campus, Am Campus 1, 3400 Klosterneuburg
Sprache: Deutsch

image here

 

Mit dem Smartphone oder Computer findet man heute innerhalb weniger Sekunden auf nahezu alle Fragen Antworten und dazugehörige Studien – egal ob glaubwürdig oder fragwürdig, robust durchgeführt oder gepfuscht, sinnvoll ausgewertet oder motiviert interpretiert. Mit der Leichtigkeit des Zugangs zu und der Menge an verfügbaren Daten wird Datenkompetenz zu einer entscheidenden Fähigkeit um Daten qualitativ und quantitativ zu bewerten, die in viele gesellschaftliche Bereiche wie z.B. Impfbereitschaft hineinspielt und das Bildungssystem vor neue Herausforderungen stellt.

Die Naturwissenschaften kultivieren seit Jahrhunderten einen systematischen Umgang mit Daten. Der Science Education Day 2022 widmet sich deswegen dem Thema „Eine Welt voll Daten“. In Keynotes und Workshops beschäftigen sich Teilnehmende mit den Herausforderungen und Chancen dieser "Welt voll Daten", bekommen Einblicke von Expert:innen und erhalten Input für die eigene Vermittlung von Datenkompetenz an Schüler:innen.

Der Besuch des Science Education Day 2022 ist als Fortbildung über die PH Wien und PH Niederösterreich anrechenbar (6UE)!

Hier finden Sie alle Updates zum Thema Programm, Registrierung und weitere Information zur Veranstaltung!

 

Moderation: Magdalena Steinrück – Science Education Team, Institute of Science and Technology Austria (ISTA)

 

Corona-Sicherheit

Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur mit gültigen 3G-Status lt. Definition der aktuellen Corona-Verordnung möglich ist und bei der Registrierung vor Ort kontrolliert wird. Eine detaillierte Beschreibung zum 3G-Status finden Sie auf der FAQ Seite des Sozialministeriums. Zusätzlich dazu gilt laut nationalen Vorgaben die FFP2 Maskenpflicht in Innenräumen.

 

> Zur Veranstaltung anmelden

> Poster "Eine Welt voll Daten" – Digitalversion

> Poster "Eine Welt voll Daten" – Printversion

> Programmfolder "Eine Welt voll Daten"

 

 

Workshop-Programm

Als Teil des Events bieten wir folgende Fortbildungsworkshops zur Auswahl.

 

Workshop 1: HANDS ON – MINDS ON
Vortragender: Christian Bertsch, Professor für Science Teaching, Pädagogische Hochschule Wien
Schullevel: Primarstufe | Workshop-Sprache: Deutsch

Forschendes Lernen in der Volkschule stellt oft das aktive Experimentieren in den Vordergrund, fokussiert stark auf hands-on Aktivitäten. Dabei kommt das Interpretieren der eigenen Beobachtungen, das Ziehen von Schlüssen auf Basis der eigenen Daten und das gemeinsame Diskutieren und Argumentieren oft zu kurz. In diesem Workshop werden Methoden vorgestellt, die das aktive Forschen der Schüler*innen fördern – und zwar hands-on UND minds-on.

 

Workshop 2: Maschinelles Lernen & Big Data
Vortragende: Elena Natterer, BooleWorks GmbH | Nick Machnik, PhD Student ISTA
Schullevel: Sekundarstufe | Workshop-Sprache: Deutsch

Maschinelles Lernen (ML) beeinflusst in unserer zunehmend vernetzten Welt schon heute das Leben einer und eines jeden. Gerade durch die Menge an Daten, die im Zuge von Big Data generiert werden, wird ML  als Schlüsseltechnologie eingesetzt. Da ML auch in den nächsten Jahrzehnten von zentraler Bedeutung sein wird ist es wichtig, faktenbasiertes Wissen in diesem Bereich aufzubauen.

Die Schüler:innen von heute tragen die Entscheidungen von morgen. In ihrer Zukunft wird ML und Big Data eine noch größere Rolle spielen, deshalb halten wir eine frühe Auseinandersetzung mit dem Thema für umso bedeutender. Diese sollte sowohl technisch-wissenschaftliche als auch ethische und soziale Aspekte zu ML einschließen – es geht um eine Aufklärung über Fakten, Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz. Das Projekt “KI macht Schule” hat zum Ziel, diese Aufklärung über ML durch interaktive Tagesworkshops für Schulklassen ab Klassenstufe 9 zu fördern.

Der Workshop bietet Ihnen einen Einblick in die Grundlagen von ML und deren interdisziplinäre Verknüpfung mit zahlreichen Schulfächern. Zudem zeigen wir exemplarisch auf, wie eine Werte-basierte, kritische Diskussion mit Schüler:innen zu ML und Big Data Anwendungen geführt werden kann.

 

Workshop 3: Digitale Vermittlung von edukativen Inhalten
Vortragender: Karim Saad, Gründer des EduTech ClassNinjas
Schullevel: Sekundarstufe | Workshop-Sprache: Deutsch

In einem Workshop stellt der Gründer des Edutech „ClassNinjas“ nicht nur die hauseigene Mathe-App vor, sondern auch die Wissensvermittlung via Social Media, insbesondere auf der unter Jugendlichen besonders beliebten Plattform TikTok. Im Mittelpunkt stehen dabei die digitale Wissensvermittlung und der pflichtbewusste Umgang mit Daten. Neben der Datenverarbeitung in der App ist besonders die Kommunikation mit einem jungen Publikum auf Drittplattformen mit einer großen Verantwortung verbunden.

 

Workshop 4: “Handle with care”: Critical thinking tools for data consumers
Vortragender: Vicent Botella-Soler, Data Science Consultant & Writer
Schullevel: Sekundarstufe | Workshop-Sprache: Englisch

Data is everywhere. In the media, on the internet, we are constantly being bombarded by numbers, graphs, and colourful maps. Some data are true, some are not, and even true data can be misleading. In this context, it is normal to feel overwhelmed. How can we learn and teach others to find orientation in a world of data?

In this workshop we will discuss the most common ways in which data and graphs can be misleading and some tools and tips to improve our data consuming skills, with practical examples and exercises.

 

Workshop 5: Mit Fakten gegen Schein-Wissenschaft
Vortragende: Ingrid Brodnig, Social-Media-Expertin und Autorin „Einspruch! Verschwörungsmythen und Fake News kontern"
Schullevel: Primar- & Sekundarstufe | Workshop-Sprache: Deutsch

Echte Daten werden aus dem Kontext gerissen, wissenschaftliche Fachbegriffe werden falsch und irreführend eingesetzt: Oft täuschen Falschmeldungen eine Pseudo-Expertise vor, tarnen sich als angeblich wissenschaftliche Gegenmeinungen und verunsichern Menschen. Doch wie kann man solche Irreführung erkennen und auch kontern? Im Workshop werden Methoden der Irreführung beschrieben und dann Gegenstrategien behandelt, wie man Richtiges erkennt und auch anderen effizienter erklären kann.

 

Über das Event

Der Science Education Day ist eine jährliche Veranstaltung des Institute of Science and Technology Austria (ISTA) für Lehrkräfte, Wissenschaftler:innen und alle, die Interesse an Wissenschaftskommunikation haben.

Entlang eines jährlich wechselnden Themenschwerpunktes bieten die Vorträge und Workshops Zugang zu Unterrichtsmaterialien, Input und Austausch mit nationalen und internationalen Expert:innen und die Möglichkeit sich mit anderen Wissenschaftsvermittler:innen zu vernetzen.

Programm

Zeit Programmpunkt Sprecher:in
13:30 Event Check-In
14:00 Eröffnung Gaia Novarino
Vizepräsidentin für Science Education, Institute of Science and Technology Austria (ISTA)
14:15 Keynote: “Sind Daten wirklich das neue Öl?” Christoph Lampert
Professor & Forschungsgruppenleiter, Institute of Science and Technology Austria (ISTA)
14:45 Pause & Last-Minute Workshop Sign-Up
15:15 Workshop-Programm
Workshop 1: HANDS ON – MINDS ON
Schullevel: Primarstufe
Workshop-Sprache: Deutsch
Christian Bertsch
Professor für Science Teaching, PH Wien
Workshop 2: Maschinelles Lernen & Big Data
Schullevel: Sekundarstufe
Workshop-Sprache: Deutsch
Elena Natterer
BooleWorks GmbH
Nick Machnik
PhD Student, ISTA
Workshop 3: Digitale Vermittlung von edukativen Inhalten
Schullevel: Sekundarstufe
Workshop-Sprache: Deutsch
Karim Saad
Gründer des EduTech ClassNinjas
Workshop 4: „Handle with care“: Critical thinking tools for data consumers
Schullevel: Sekundarstufe
Workshop-Sprache: Englisch
Vicent Botella-Soler
Data Science Consultant & Writer
Workshop 5: Mit Fakten gegen Schein-Wissenschaft
Schullevel: Primar- & Sekundarstufe
Workshop-Sprache: Deutsch
Ingrid Brodnig
Social-Media-Expertin und Autorin „Einspruch! Verschwörungsmythen und Fake News kontern”
17:15 Pause
17:30 „Datenkompetenz – Universalsprache des 21. Jahrhunderts?“ Podiumsdiskussion
Gaia Novarino
Vizepräsidentin für Science Education, Institute of Science and Technology Austria (ISTA)
Günther Mayr
Leiter der ORF Wissenschaftsredaktion
Christian Bertsch
Professor für Science Teaching, PH Wien
Elena Natterer
KI macht Schule, BooleWorks GmbH
18:00 Preisverleihung
STEM Fatale Kreativwettbewerb
18:20 Abschlussworte
18:30 Get-together & Networking

Weitere Informationen:

Datum:
30. März 2022
14:00 – 18:30

Veranstaltungsort:
Central Building, Institute of Science and Technology Austria (ISTA) Campus, Am Campus 1, 3400 Klosterneuburg

Sprache:
Deutsch

Ansprechpartner:

Georg Bauer

Email:
georg.bauer@ist.ac.at

Teilen

facebook share icon
twitter share icon



sidebar arrow up
Nach Oben