BIOWISSENSCHAFTEN

Siegert Group

Neuroimmunologie in Gesundheit und Krankheit

Die Identifizierung der Funktion des Gehirns hat sich hauptsächlich darauf konzentriert, wie Signale aus der Umwelt in einem komplexen neuronalen Netzwerk kodiert werden – die Auswirkungen des Immunsystems wurden dabei weitgehend übersehen. Die Siegert Gruppe befasst sich damit, wie Neuronen und Mikroglia mit einander interagieren und wie Fehlfunktionen innerhalb dieser Beziehung die Bildung von neuronalen Schaltkreisen und ihre Funktion in Gesundheit und Krankheit beeinflussen.

Mikroglia sind die im zentralen Nervensystem residierenden Makrophagen. Sie erspüren fortlaufend ihre neuronale Umwelt. Mikroglia wechseln zwischen funktionellen Zuständen, die die Entfernung von Elementen des Schaltkreises entweder fördern oder ihr entgegenwirken. Aber wie Mikroglia entscheiden, wann sie Elemente des Schaltkreises verändern, ohne dabei eine Fehlfunktion des Schaltkreises zu verursachen, ist bislang nicht bekannt. Aktivierte Mikroglia sind ein Merkmal von ZNS-Pathologien wie Glaukom oder Alzheimer. Daher ist es wichtig, den Beitrag dieser Zellen zu untersuchen und Strategien zu entwickeln, um sie auf vorteilhafte Weise zu beeinflussen. Die Siegert Gruppe adressiert diese Frage in der Retina von Säugetieren. Die Retina besteht aus morphologisch gut definierten Zellarten, deren Verbindungen und funktionellen Eigenschaften genau bekannt sind. Die Siegert Gruppe kombiniert molekulare Biologie, Virologie, Genomik, computergestützte und funktionelle Bildgebung sowie iPS-Technologie, um ihre Beobachtungen in eine für Menschen relevante Perspektive zu übertragen.

Group Leader


On this site:


Team

Avatar

Katarina Bartalska

Senior Laboratory Technician

Avatar

Gloria Colombo

PhD Student

Avatar

Ryan Cubero

Postdoc


Avatar

Verena Hübschmann

PhD Student

Avatar

Medina Korkut-Demirbas

Project Technician

Avatar

Margaret Maes

Postdoc


Avatar

Florianne Schoot Uiterkamp

PhD Student

Avatar

Rouven Schulz

PhD Student

Avatar

Alessandro Venturino

Laboratory Technician

+43 2243 9000 7673


Laufende Projekte

Definition der Mikroglia-Aktivierung | Identifizierung von Strategien, um Mikroglia in der neuronalen Umgebung zu managen | Rekapitulierung der Mikroglia-Neuron-Interaktion in einem menschlichen Modellsystem


Publikations

Maes ME, Colombo G, Schulz R, Siegert S. 2019. Targeting microglia with lentivirus and AAV: Recent advances and remaining challenges. Neuroscience Letters. 707. View

Mungenast A, Siegert S, Tsai L. 2016. Modeling Alzheimer’s disease with human induced pluripotent stem (iPS) cells. Molecular and Cellular Neuroscience. 73, 13–31. View

Tsai L, Siegert S. 2016. How MicroRNAs Are involved in splitting the mind. JAMA Psychiatry. 73(4), 409–410. View

Siegert S, Seo J, Kwon E, Rudenko A, Cho S, Wang W, Flood Z, Martorell A, Ericsson M, Mungenast A, Tsai L. 2015. The schizophrenia risk gene product miR-137 alters presynaptic plasticity. Nature Neuroscience. 18, 1008–1016. View

Rei D, Mason X, Seo J, Gräff J, Rudenko A, Wang J, Rueda R, Siegert S, Cho S, Canter R, Mungenast A, Deisseroth K, Tsai L. 2015. Basolateral amygdala bidirectionally modulates stress induced hippocampal learning and memory deficits through a p25/Cdk5-dependent pathway. PNAS. 112(23), 7291–7296. View

Zu Allen Publikationen

Karriere

seit 2015 Assistant Professor, IST Austria
2011 – 2015 Postdoctoral Associate, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, USA
2010 PhD, Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research, Basel, Switzerland


Ausgewählte Auszeichnungen

2017 Liese Prokop Award
2016 ERC Starting Grant
2013 SWISS OphthAWARD
2012 HFSP Long-term Fellowship
2011 EMBO Long-term Fellowship
2011 SNSF Fellowship for prospective researchers


Zusätzliche Informationen

Orcid Account
Siegert Lab Website



Nach Oben