Skip to main content

Heisenberg Group

Morphogenese in der Embryonalentwicklung

Die aufwändigsten Formen multizellulärer Organismen – der Rüssel des Elefanten, die Blüte der Orchidee, die Kralle des Hummers – entstehen alle aus einem einfachen Zellverband. Die Wandlung eines scheinbar unstrukturierten Zellhaufens in hochaufwändige Formen ist ein gemeinsames und grundlegendes Prinzip der Zell- und Entwicklungsbiologie und steht im Mittelpunkt der Arbeit der Heisenberg Gruppe.

Um Einsichten in die kritischen Prozesse zu gewinnen, durch die der sich entwickelnde Organismus seine Form annimmt, konzentriert sich die Heisenberg Gruppe auf die Gastrulation bei Zebrafischen und Seescheiden. Die Gastrulation ist ein hochkonservierter Prozess, bei dem eine scheinbar unstrukturierte Blastula in einen organisierten Embryo umgewandelt wird. Die Gruppe hat einen transdisziplinären Zugang gewählt, bei dem eine Kombination aus genetischen, zellbiologischen, biochemischen und biophysikalischen Methoden zum Einsatz kommt. Mit Hilfe dieser Methoden befasst sich die Gruppe mit dem Zusammenspiel zwischen den physikalischen Prozessen, die die Zell- und Gewebe-Morphogenese antreiben, und den genregulatorischen Pfaden, die das Zellschicksal bestimmen, die schlussendlich gemeinsam die Gastrulation kontrollieren. Die aus dieser Arbeit gewonnenen Erkenntnisse können letztendlich Auswirkungen auf die Erforschung der Wundheilung und der Krebsbiologie haben, da Immunzellen und Krebszellen viele morphogenetische Eigenschaften mit embryonalen Zellen teilen.


On this site:


Team

Image of Feyza Arslan

Feyza Arslan

PhD Student

Image of Madison Bolger-Munro

Madison Bolger-Munro

Postdoc

Image of Lia Heinemann Yerushalmi

Lia Heinemann Yerushalmi

Postdoc


Image of Naoya Hino

Naoya Hino

Postdoc

Image of Laura Hofmann

Laura Hofmann

PhD Student

Image of Michaela Jovic

Michaela Jovic

PhD Student


Image of Tushna Kapoor

Tushna Kapoor

Postdoc

Image of Nikhil Mishra

Nikhil Mishra

Postdoc

Image of Suyash Naik

Suyash Naik

PhD Student


Image of Kornelija Pranjic-Ferscha

Kornelija Pranjic-Ferscha

Research Technician

Image of Carolina Santos Fernandes Lasbarrères Camelo

Carolina Santos Fernandes Lasbarrères Camelo

Postdoc

Image of Alexandra Schauer

Alexandra Schauer

PhD Student


Image of Gayathri Singaraju

Gayathri Singaraju

Postdoc

Image of Irene Steccari

Irene Steccari

Research Technician

+43 22 439000 7452

Image of Ste Tavano

Ste Tavano

Postdoc


Image of Xin Tong

Xin Tong

PhD Student


Laufende Projekte

Zelladhäsion | Actomyosin-Kontraktion | Zell- und Gewebe-Morphogenese| Zellpolarisierung und -migration


Publikationen

Assen FP, Abe J, Hons M, Hauschild R, Shamipour S, Kaufmann W, Costanzo T, Krens G, Brown M, Ludewig B, Hippenmeyer S, Heisenberg C-PJ, Weninger W, Hannezo EB, Luther SA, Stein JV, Sixt MK. 2022. Multitier mechanics control stromal adaptations in swelling lymph nodes. Nature Immunology. View

Hannezo EB, Heisenberg C-PJ. 2022. Rigidity transitions in development and disease. Trends in Cell Biology. 32(5), P433-444. View

Slovakova J, Sikora MK, Arslan FN, Caballero Mancebo S, Krens G, Kaufmann W, Merrin J, Heisenberg C-PJ. 2022. Tension-dependent stabilization of E-cadherin limits cell-cell contact expansion in zebrafish germ-layer progenitor cells. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. 119(8), e2122030119. View

Godard BG, Dumollard R, Heisenberg C-PJ, Mcdougall A. 2021. Combined effect of cell geometry and polarity domains determines the orientation of unequal division. eLife. 10, e75639. View

Heisenberg C-PJ, Lennon AM, Mayor R, Salbreux G. 2021. Special rebranding issue: “Quantitative cell and developmental biology”. Cells and Development. 168(12), 203758. View

Zu Allen Publikationen

ReX-Link: Carl-Philipp Heisenberg


Karriere

seit 2010 Professor, Institute of Science and Technology Austria (ISTA)
2001 – 2010 Group Leader, Max Planck Institute of Molecular Cell Biology and Genetics, Dresden, Germany
1997 – 2000 Postdoc, University College London, UK
1996 PhD, Max Planck Institute of Developmental Biology, Tübingen, Germany


Ausgewählte Auszeichnungen

2019 Carus-Medaille der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
2017 ERC Advanced Grant
2017 Niederösterreichischer Wissenschaftspreis
2015 EMBO-Mitglied
2015 Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
2000 Emmy Noether Junior Professorship


Zusätzliche Informationen

Download CV
Open group website



theme sidebar-arrow-up
Nach Oben