15. Mai 2009

Der Aufbau des Campus

In nur 18 Monaten entstand das neue Forschungszentrum in Klosterneuburg

Die Eröffnungsfeiern des Institute of Science and Technology Austria Anfang Juni markieren den Abschluss von umfangreichen Baumaßnahmen: Innerhalb von nur 18 Monaten wurde das ehemalige Krankenhausgelände in Maria Gugging in ein modernes Forschungsinstitut umgewandelt. Mit Abschluss der ersten Bauphase kann nun die theoretische Forschungstätigkeit in vollem Umfang aufgenommen werden: In der Raiffeisen Lecture Hall – entworfen von Heinz Tesar – beginnt mit der Kindervorlesung von Anton Zeilinger am 1. Juni im Rahmen des „Open Campus“-Festes der Betrieb. Und in die neuen Räumlichkeiten des Central Building ziehen Anfang Juni die ersten Forscher
theoretischer Arbeitsgruppen ein. Gleich nebenan beginnen die Bauarbeiten für die zweite Bauphase: Hier soll im Sommers 2010 das erste Laborgebäude für experimentelle Forschungsgruppen eröffnet werden. Ein Rückblick macht deutlich, welche bautechnischen und organisatorischen Leistungen hinter dieser Veränderung stecken.

Weitere Information können in der Pressemitteilung (Englisch) gefunden werden.



Teilen

Nach Oben