20. November 2013

Hildegard Uecker erhält “For Women in Science”-Stipendium

Hildegard Uecker erhielt "For Women in Science"-Stipendium.

Hildegard Uecker Women in Science IST Austria 2013

Die Mathematikerin Hildegard Uecker ist eine der vier Nachwuchs-Forscherinnen, die Dienstagabend in Wien die “For Women in Science”-Stipendien 2013 erhielten. Die Post-Doc am Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) in der Gruppe des Evolutionsbiologen Nick Barton wurde 1982 in Würzburg (BRD) geboren. Uecker will mit Methoden der theoretischen Evolutionsbiologie herausfinden, unter welchen Umständen eine vom Aussterben bedrohte Population ihren Fortbestand durch genetische Anpassung an die neue Umwelt sichern kann.

Die anderen mit je 20.000 Euro dotierten Auszeichnungen gehen an die Physikerin Elisabeth Lausecker (Uni Linz), die Medizinerin Ana Soler-Cardona (Medizin-Uni Wien) und die Zoologin Angela Stöger-Horwath (Uni Wien).

Die Stipendien werden seit 2007 jährlich von der Österreich-Tochter eines französischen Kosmetikkonzerns (L’Oreal) in Kooperation mit der Österreichischen Unesco-Kommission und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) vergeben und vom Wissenschaftsministerium mitfinanziert. Die Auszeichnung richte sich an “exzellente junge Frauen mit wissenschaftlichen Ambitionen”. Ausgewählt wurden die Preisträgerinnen von einer Jury der ÖAW nach den Kriterien Exzellenz, Relevanz des Projekts und Realisierbarkeit.



Teilen

Nach Oben