6. Mai 2015

IST Austria lädt auf den Campus

Veranstaltungsserie am IST Austria im Mai und Juni · Höhepunkte bilden Open Campus (31. Mai) und Science Industry Talk (2. Juni) • Anmeldung für Sommercampus im August jetzt möglich

Open Campus 2014

Im Mai und Juni 2015 organisiert das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) mehrere Veranstaltungen für die Öffentlichkeit, die scientific community und interessierte Unternehmen. Alle Veranstaltungen sind für die Öffentlichkeit frei und kostenlos zugänglich.

Beim Open Campus Day am Sonntag, 31. Mai, öffnet IST Austria die Türen des Forschungsinstituts für BesucherInnen aus der Region. In der interaktiven Wissenschaftsausstellung erkunden die Gäste Neues aus der Welt der Forschung, betreut von Mitgliedern der Forschungsgruppen. In der Kinderforschungswelt haben Kinder Spaß an Experimenten; exklusive Führungen geben Einblicke in die Labore und High-Tech-Forschungsstätten des IST Austria. Weitere Höhepunkte sind die Preisverleihung des Schulwettbewerbs, die Familienvorlesung „Ein Blick in den Kopf“ von Prof. Simon Hippenmeyer über Gehirnforschung, und ein Turmbau-Wettbewerb. Kulinarik und Musikprogramm runden das Forschungsfest ab.

Der Science Industry Talk am 2. Juni (17.30-20.00 Uhr) ist die fünfte jährliche Veranstaltung in der von IST Austria und Industriellenvereinigung (IV) gemeinsam organisierten Reihe. Die Veranstaltungsserie stärkt die Beziehung zwischen Industrie und Grundlagenforschung, und ist ein sichtbares Zeichen für die Verknüpfung von Unternehmertum und Forschungsdrang am IST Austria. Bei der diesjährigen Veranstaltung mit dem Titel „Grüne Wiese und Blue Sky“ diskutieren internationale ExpertInnen die Frage, wie sich die Erwartungen von Wirtschaft und Wissenschaft miteinander verbinden lassen. Christoph Neumayer, Generalsekretär der IV, und Michael Losch, Sektionschef für Wirtschaftspolitik, Innovation und Technologie im BMWFW, präsentieren zum Einstieg ihre Positionen. Anschließend diskutieren Tapio Siik, Geschäftsführer des finnischen Aalto Center for Entrepreneurship, Oliver Holle, Gründer und CEO der österreichischen Risikokapital-Firma Speedinvest, Nava Swersky Sofer, langjährige Leiterin des Technologietransferzentrums der Hebrew University in Jerusalem und Gründerin von NanoIsrael, Monika Kircher, Head of Committee for Research, Technology and Innovation der IV, und Markus Wanko, Head of Technology Transfer am IST Austria.

Die IST Lecture am 21. Mai mit Sir Roger Penrose mit dem Titel „Before the Beginning and Beyond Eternity“ ist bereits vollständig ausgebucht. Eine Übertragung per Webcast wird derzeit erwogen. Im Rahmen von IST Lectures präsentieren herausragende ForscherInnen ihre Arbeiten einem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit. Sir Roger Penrose stellt eine neue kosmologische Theorie vor, der zufolge unsere momentane Wahrnehmung der Geschichte des Universums nur eine Phase, oder „Aeon“, in einer unendlichen Abfolge ähnlicher Aeonen ist. Penrose erhielt zahlreiche Preise und Anerkennungen, darunter den Wolf Prize für Physik 1988, der ihm gemeinsam mit Stephen Hawking für ihren Beitrag zu unserem Verständnis des Universums verliehen wurde.

Zum Abschluss eine Vorschau in den Sommer: Der Sommercampus, die Forschungswoche für Kinder am IST Austria findet wieder von 17. bis 21. August 2015 statt. Kinder im Volkschulalter erforschen spielerisch eine Woche lang Naturphänomene und nehmen an ihrer ersten Forschungsausstellung teil. Es sind noch Plätze frei. Details zur Bewerbung und zum Programm finden sich auf IST for Kids.



Teilen

Nach Oben