30. November 2011

IST Austria stellt Donor Club vor

IST Austria ehrt Donors mit Dinner • Forschungsinstitut konnte bislang 17 Millionen Euro an Donations einwerben

IST Austria introduces Donor Club
Von links: IST Präsident Thomas Henzinger, Dr. Claus J. Raidl (Kuratoriumsvorsitzender IST Austria), DI Dr. Walter Böhme (OMV AG, Head Science and Innovation), Dr. Walter Rothensteiner (Raiffeisen Zentralbank, Chairman of the Board of Management), Dr. Herbert Stepic (Raiffeisen Bank International AG, Chairman of the Board of Management), Prof. Haim Harari (Vorsitzender des Exekutivausschusses IST Austria), Dr. Veit Sorger (IV-Präsident), Mag. Franz J. Hiesinger (CFO  Mondi Europe and International), Dr. Raimund Ratzi (MIBA AG, Innovation and Technology) and Mag. Norbert Zimmermann (Aufsichtsratsvorsitzender Berndorf AG).

Das Institute of Science and Technology (IST) Austria stellte gestern Abend den IST Donor Club bei einem Donors’ Appreciation Dinner vor. Der Vorsitzende des Kuratoriums Dr. Claus J. Raidl, der Vorsitzende des Exekutivausschusses Professor Haim Harari und IST-Präsident Thomas Henzinger hießen führende Vertreter der unterstützenden Unternehmen in der Raiffeisen Lecture Hall willkommen. Der Präsentation des Architekten Heinz Tesar, der das charakteristische Gebäude am IST Austria geplant hatte, folgte ein Vortrag des Biologen Carl-Philipp Heisenberg, der als einer der ersten Professoren am IST Austria im Juni 2009 begann. Professor Heisenberg arbeitet im Bereich der Zell- und Entwicklungsbiologie und setzt Zebrafische als Modellsysteme für seine Forschung ein.

Das anschließende Abendessen bot die Gelegenheit, die Donors zu ehren und den IST Donor Club vorzustellen. Bislang konnte IST Austria 17 Millionen Euro an Donations einwerben, wobei die Donation der Invicta Privatstiftung mit 10 Millionen Euro sowohl für Österreich wie für Europa von einzigartiger Größenordnung ist. Alle Donations haben rein philanthropischen Charakter, was bedeutet, dass IST Austria mit Annahme der Donation keinerlei Verpflichtung eingeht. Die Donors setzen mit ihrer Gabe ein Zeichen für die Unterstützung und Entwicklung von exzellenter Grundlagenforschung in Österreich auf internationalem Niveau.



Teilen

Nach Oben