13. September 2012

IST Lecture: Arnold J. Levine

"How does the Influenza virus escape the immune system?"

Am 12. September hatte IST Austria die Ehre, Arnold J. Levine anlässlich seiner IST Lecture zu „Wie kann das Influenza Virus dem Immunsystem entkommen?“ begrüßen zu dürfen.  Arnold J. Levine ist Professor am Institute for Advanced Study in Princeton, wo er “The Simons Center for Systems Biology” leitet. Der ausgebildete Virologe und Krebsforscher erhielt zahlreiche Preise für seine Arbeit, darunter die Medal of Honor 2009 der American Cancer Society. Arnold J. Levine verwendet rechnerische Methoden, um die Struktur der Information und ihre Verwendung in lebenden Organismen zu untersuchen.

In seinem Vortrag präsentierte Arnold J. Levine seine Forschung darüber, weshalb das Influenza Virus die verheerende Pandemie von 1918 verursachen konnte. Um die Dynamik von Influenzaepidemien zu untersuchen, analysierte er die Nukleotidsequenz von Influenzaviren, die im vergangenen Jahrhundert Infektionen auslösten. Arnold J. Levines Arbeit zeigte, dass die Übertragung von Influenzaviren von Vögeln auf Menschen starke Attacken des angeborenen Immunsystems auslöst. Diese Überreaktion, genannt „Zytokin Sturm“, kann zu Organversagen führen.

Arnold J. Levine’s IST Lecture brachte mehr als 100 Besucher in die Raiffeisen Lecture Hall des IST Austria, der eine rege Diskussion mit dem Publikum folgte.



Teilen

Nach Oben