7. Mai 2012

IST Young Scientist Symposium zur Evolution des Menschen

Erstes "IST Young Scientist Symposium"

Am 7. Mai 2012 veranstaltete das in Klosterneuburg ansässige Institute of Science and Technology (IST) Austria sein erstes “IST Young Scientist Symposium”. Die eintägige Konferenz wurde ausschließlich von DoktorandInnen und Postdocs des IST organisiert und war dem Thema „Die Evolution des Menschen“ gewidmet. Mehr als 100 BesucherInnen kamen in die Raiffeisen Lecture Hall, um die Diskussion zwischen internationalen Experten und jungen WissenschaftlerInnen zu Fortschritten und Problemen in diesem dynamischen Forschungsfeld zu verfolgen. Das wissenschaftliche Programm umfasste sechs aufschlussreiche Vorträge zu so verschiedenen Themen wie Genetik, Fortbewegung oder Entstehung der Sprache. Unter den renommierten Rednern aus fünf Ländern waren der Genetiker Morten Rasmussen (Universität Kopenhagen, DK), der Paläoanthropologe Bence Viola (Max Planck Institut für Evolutionäre Anthropologie, D), der theoretische Evolutionsbiologe Eörs Szathmáry (Eötvös Lorand Universität Budapest, HU), der Verhaltensforscher Daniel Nettle (Universität Newcastle, UK), der Zoologe Bill Sellers (Universität Manchester, UK) und der theoretische Biologe Philipp Mitteröcker (Universität Wien, A). Auf die Vorträge folgte eine lebhafte Podiumsdiskussion über die Zukunft der menschlichen Evolution. Das Symposium klang bei einem informellen Zusammentreffen der Redner und der BesucherInnen aus.



Teilen

Nach Oben