9. Juni 2013

Kraftvolles Forschungsfest

Rund 1000 BesucherInnen beim Open Campus 2013 von IST Austria • Auszeichnung der SiegerInnen des Schulwettbewerbs • IST Austria spendet Einnahmen aus Gastronomie für Flutopfer

Open Campus IST Austria 2013

Rund 1000 Menschen nutzten bei strahlendem Wetter gestern Nachmittag die Gelegenheit, um hinter die Kulissen des Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) in Maria Gugging/Klosterneuburg zu blicken. An den Forschungsinseln und bei Laborführungen präsentierten die WissenschaftlerInnen ihre Arbeit auf verständliche Weise, ermöglichten Experimente zum Ausprobieren und stellten sich allen Fragen. Zum ersten Mal konnte auch ein Blick in die Werkstatt des Instituts – das Miba Machine Shop – geworfen werden.

Bei der Eröffnung dankte IST Austria Präsident Thomas Henzinger den Menschen aus der Region für die gute Nachbarschaft und das fortwährende Interesse an der Entwicklung des Forschungsinstituts. Besonders bedankte sich Henzinger bei der Freiwilligen Feuerwehr Gugging, die trotz ihrer anstrengenden Hochwassereinsätze in den vergangenen Tagen wieder zur Unterstützung des Open Campus Day zur Verfügung stand. Henzinger berichtete außerdem, dass IST Austria spontan beschlossen hatte, den Erlös aus der Gastronomie am heutigen Tag Flutopfern zu spenden.

Im Anschluss an die Eröffnung wurden die Siegerinnen und Sieger des IST Austria Fragenwettbewerbs ausgezeichnet. Motto der diesjährigen Ausschreibung war „Kräfte entdecken – Wo steckt Kraft dahinter?“ Junge Denkerinnen und Denker aus der Region haben – unterstützt von ihren Lehrerinnen und Lehrern – ihre Umwelt genau beobachtet, Fragen rund um Kräfte gestellt und in Form von Bildern und Videos umgesetzt.



Teilen

Nach Oben