14. November 2014

Landnahme der Pflanzen

IST Austria Professor Jiři Friml und KollegInnen erforschen, wie Pflanzen den evolutionären Werkzeugkasten entwickelten, um an Land zu wachsen • Transport von Auxin scheint bereits sehr früh aktiv zu sein • Ergebnisse helfen die Vielfalt der gegenwärtigen Landpflanzen zu erklären

Physcomitrella Patens IST Austria Jiři Friml

Wie die meisten Moosarten schaut auch das Kleine Blasenmützenmoos (Physcomitrella patens) nicht besonders beindruckend aus: die Pflanze wächst auf Lehm und Erde in der Nähe von Wasser und wird selten größer als 5 mm. Doch wenn es um die Herkunft der Pflanzen und ihre Eroberung des Landes geht, dient das Moos als Modellorganismus für Studien zur pflanzlichen Evolution, Entwicklung und Physiologie.

In einem am 1. Dezember erscheinenden Artikel von Current Biology enthüllt IST Austria Professor Jiři Friml gemeinsam mit KollegInnen an Hand des Kleinen Blasenmützenmooses die Mechanismen des zielgerichteten Transports von Auxin in sich früh auseinander entwickelnden Landpflanzen.

Ausführliche Information finden Sie auf der englischsprachigen Version dieser Meldung.



Teilen

Nach Oben