22. August 2012

Neue Professoren eröffnen weiteres Forschungsgebiet

Laszlo Erdös und Robert Seiringer etablieren Mathematische Physik am IST Austria • Neuer Cluster vergrößert Fakultät auf jetzt 26 ProfessorInnen • Präsident Henzinger: „Wichtiger Schritt zur Erweiterung des wissenschaftlichen Spektrums von IST Austria“

Laszlo Erdös and Robert Seiringer

Präsident Thomas Henzinger hat heute die Bestellung von zwei weiteren Professoren am Institute of Science and Technology (IST) Austria bekanntgegeben. Laszlo Erdös und Robert Seiringer sind die ersten mathematischen Physiker am Institut und erweitern so die Forschungsfelder am IST Austria. Beide werden ihre Arbeit am IST Austria Campus im Frühling 2013 aufnehmen.

Präsident Henzinger zeigte sich erfreut: „Ich bin sehr froh, dass sich diese zwei hervorragenden Wissenschaftler entschieden haben, dem IST Austria anzugehören. Wie vom Evaluierungskomitee vorgeschlagen, erweitern wir das Institut um neue Forschungsgebiete. Bislang decken wir Gebiete in den Lebens- und Computerwissenschaften mit einigen Erweiterungen in benachbarte Felder ab. Die Forschung von Erdös und Seiringer initiiert eine neue Richtung innerhalb des IST Austria. Mit ihrer Entscheidung werden Erdös und Seiringer IST Austria als eines der weltweit führenden Zentren in der mathematischen Physik etablieren. Das erhöht das gesamte wissenschaftlichen Gewicht von IST Austria signifikant.“



Teilen

Nach Oben