10. Februar 2009

Nick Barton mit Darwin-Wallace Medaille ausgezeichnet

Erster Professor bei IST Austria erhält renommierte Auszeichnung am 200. Geburtstag von Charles Darwin

Der erste Professor hat seine Arbeit am Institute of Science and Technology (IST) Austria aufgenommen:

Nick Barton, einer der weltweit führenden Evolutionsbiologen und Mitglied der Royal Society in London, war vor seinem Umzug nach Klosterneuburg an der University of Edinburgh tätig, wo er den Lehrstuhl für Evolutionsgenetik innehatte. Professor Haim Harari, der Vorsitzende des Exekutivkomitees von IST Austria, hält fest: “Nick ist weltweit führend auf dem Gebiet der evolutionären Populationsgenetik. Wir sind sehr stolz, dass er IST Austria als sein künftiges Zentrum für dieses aufregende und aufblühende Forschungsfeld ausgewählt hat.“ Der designierte Präsident von IST Austria, Thomas Henzinger, ergänzt: “Nicks Arbeit ist ein wesentlicher Beitrag zu der Weiterentwicklung von Darwins 150 Jahre alten Erkenntnissen zu einer mathematischen Theorie mit messbaren Vorhersagen und einem vertieften Verständnis evolutionärer Mechanismen. Ich bin sehr froh, dass er sich dafür entschieden hat, gemeinsam mit uns ein Forschungsinstitut von Weltklasse aufzubauen.“

Am 13. Februar 2008 wurde Barton in London mit der Darwin-Wallace-Medaille ausgezeichnet. Der Preis gilt als angesehenste Auszeichnung für ForscherInnen auf dem Gebiet der Evolutionsbiologie. Der Preis wurde bislang nur alle 50 Jahre von der Linnean Society vergeben.



Teilen

Nach Oben