4. März 2016

Peter Jonas wird Mitglied des Redaktionskomitees von Neuron

Weltweit anerkannter und vielfach ausgezeichneter Wissenschafter unterstützt Redaktion eines der einflussreichsten und angesehensten Fachjournale im Bereich der Neurowissenschaften

IST Austria-Professor Peter Jonas wird im Frühjahr ins Redaktionskomitee von Neuron aufgenommen. Neuron ist eines der einflussreichsten und angesehensten Fachjournale im Bereich der Neurowissenschaften. Da die Herausgeber eine interdisziplinäre Strategie verfolgen und biophysikalische, zelluläre und molekulare Methoden mit einem systemischen Ansatz bei sensorischen, motorischen und kognitiven Funktionen verbinden, gilt Neuron als eine der wichtigsten Informationsplattformen unter neurowissenschaftlichen ForscherInnen.
Peter Jonas ist ein weltweit anerkannter und vielfach ausgezeichneter Neurowissenschafter. In seiner Forschung konzentriert er sich auf die synaptische Übertragung, d.h. er untersucht, wie Synapsen die Kommunikation zwischen Neuronen ermöglichen. Da das menschliche Gehirn über ungefähr 10 Milliarden Neuronen und eine Trilliarde Synapsen verfügt, stellt das Verstehen der Funktionsweise dieser neuronalen Mikroschaltkreise eine der größten Herausforderungen in den Biowissenschaften des 21. Jahrhunderts dar.

Peter Jonas, geboren 1961, schloss das Medizinstudium an der Universität Giessen 1987 ab.  Nach Anstellung als Postdoc in Giessen und als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Heidelberg wurde er zum außerordentlichen Professor an der Technischen Universität München und danach zum ordentlichen Professor an der Universität Freiburg berufen. 2010 wechselte er ans IST Austria und erhielt einen ERC Advanced Grant. Er ist Mitglied der deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und der Academia Europaea. Er wurde mit dem Adolf-Fick-Preis und dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis ausgezeichnet und ist Mitglied des Redaktionskomitees von Science.



Teilen

Nach Oben