19. Oktober 2012

Sylvia Cremer erhält NÖ Wissenschaftspreis

Preis für IST Austria Professorin verliehen durch Landeshauptmann Erwin Pröll • Cremer erforscht soziales Verhalten in Ameisengesellschaften • Portrait der Wissenschafterin in neuem Buch über ForscherInnen in Niederösterreich

Photo of Sylvia Cremer in her lab at IST Austria
Photo of Sylvia Cremer in her lab at IST Austria.

Professorin Sylvia Cremer ist eine der vier PreisträgerInnen des Wissenschaftspreises des Landes Niederösterreich 2012. Cremer erhielt ihren Preis von Landeshauptmann Erwin Pröll in einer Zeremonie auf Schloss Grafenegg. Die Wissenschaftlerin dankte für die Verleihung des Preises und die großzügige Unterstützung des Landes Niederösterreich für das Institute of Science and Technology (IST) Austria mit seinem Campus in Klosterneuburg.

Sylvia Cremer ist als Evolutionsbiologin an der evolutionären Immunologie und Verhaltensökologie von Ameisengesellschaften interessiert. Gemeinsam mit ihrem Team untersucht sie die individuelle und kollektive Krankheitsabwehr bei Ameisen. Dabei kombiniert sie Verhaltensbeobachtungen, physiologische und molekulare Messungen und chemische Analysen. Innerhalb von Kolonien sozialer Insekten wie Ameisen können sich Krankheiten rasch ausbreiten. Trotz dieses Risikos treten Epidemien in Kolonien sozialer Insekten überaus selten auf, weil sie kooperative Abwehrmechanismen entwickelt haben, die das individuelle Immunsystem der Koloniemitglieder ergänzen. Die Cremer Gruppe untersucht diverse Aspekte der sozialen Immunabwehr in Ameisen, um mehr über Epidemiologie und Krankheitsdynamik in Gesellschaften herauszufinden.



Teilen

Nach Oben