Algorithmen, Algorithmische Geometrie und Topologie

Herbert Edelsbrunner

Herbert Edelsbrunner verbindet Mathematik und Computerwissenschaft mit der Frage nach relevanten Anwendungen. Der Wechsel von Geometrie zu Topologie (zwei verwandte Teilgebiete der Mathematik ohne scharfe Abgrenzung) in der Vergangenheit warf viele Fragen zu relevanten Anwendungen auf, mit denen sich Edelsbrunners Gruppe befasst. Diese betrafen nicht nur die wissenschaftliche Visualisierung, strukturelle Molekularbiologie, Systembiologie, sondern auch die geometrische Verarbeitung, medizinische Bildverfahren und Kieferorthopädie. In allen diesen Anwendungen kommt es auf die Form von Objekten beziehungsweise auf ihre Erkennung, Abgleichung und Klassifikation an. Topologie ist ein Teilgebiet der Mathematik, das methodisch genau diese Bereiche abdeckt. Um die mathematischen Erkenntnisse in Anwendungen nutzen zu können, werden Algorithmen und Computersoftware benötigt. Dies ist der Hintergrund für die Erforschung von Topologie und Geometrie mit Hilfe der Computerwissenschaft.

Kontakt
Herbert Edelsbrunner
Institute of Science and Technology Austria (IST Austria)
Am Campus 1
A – 3400 Klosterneuburg
Tel: +43 (0)2243 9000-3301
E-mail: herbert.edelsbrunner@remove-this.ist.ac.at

»CV

»Publikationsliste

»Herbert Edelsbrunners Website

»Mathematics at IST Austria Website

Assistentin
Christine Francois-Rennhofer

Phone: +43 (0)2243 9000-1137
E-mail:  christine.francois-rennhofer@remove-this.ist.ac.at

Team

  • Arseniy Akopyan, Postdoc
  • Mabel Iglesias-Ham, PhD Student
  • Grzegorz Jablonski, Postdoc
  • Zuzanna Masarova, PhD Student
  • Anton Nikitenko, PhD Student
  • Katharina Ölsböck, PhD Student
  • Georg Osang, PhD Student
  • Hubert Wagner, Postdoc

Ausführlichere Informationen zur Forschungsgruppe entnehmen Sie bitte der englischen Version.

Ausgewählte Publikationen

  • Edelsbrunner H, Harer JL. 2010. Computational Topology. An Introduction. American Mathematical Society, Providence, Rhode Island.
  • Edelsbrunner H. 2001. Geometry and Topology for Mesh Generation. Cambridge University Press, Cambridge, England.
  • Edelsbrunner H. 1987. Algorithms in Combinatorial Geometry. Springer-Verlag, Heidelberg, Deutschland.

Karriere

Seit 2009 Professor, IST Austria
2007–2008 Visiting Professor, Berlin Mathematical School, Germany
2007 Visiting Professor, Ecole Normale Superieur, Paris, France
2006 Moore Distinguished Scholar, Caltech, Pasadena, USA
2004–2012 Professor for Mathematics, Duke University, Durham, USA
2002 Visiting Professor, Lawrence Livermore National Laboratory, USA
1999–2012 Arts and Sciences Professor for Computer Science, Duke University, Durham, USA
1996–2013 Founder, Principal, and Director, Raindrop Geomagic
1994–1995 Visiting Professor, Hong Kong University of Science and Technology
1985–1999 Assistant, Associate, and Full Professor, University of Illinois, Urbana-Champaign, USA
1981–1985 Assistant, Graz University of Technology, Austria
1982 PhD, Graz University of Technology, Austria

Ausgewählte Auszeichnungen

Highly Cited Researcher

2014 Mitglied, Österreischische Akademie der Wisseenschaften (ÖAW)
2014 European Association for Theoretical Computer Science (EATCS) Fellowship
2009 Mitglied, Academia Europaea
2008 Mitglied, Deutsche Akademie der Wissenschaften (Leopoldina)
2006 Ehrendoktorat, Technische Universität Graz
2005 Mitglied, American Academy of Arts and Sciences
1991 Alan T. Waterman Award, National Science Foundation

To top