Skip to main content

5. September 2022

Anđela Šarić gewinnt Vallee Scholars Award

ISTA-Gruppenleiterin gehört zu den sechs Gewinner:innen des internationalen Preises, mit dem junge interdisziplinäre Wissenschaftler:innen der Biomedizin ausgezeichnet werden

Anđela Šarić, Assistenzprofessorin am Institute of Science and Technology Austria (ISTA), ist eine der sechs Gewinner:innen des Vallee Scholars Award 2022. Das ISTA gehört seit 2019 der exklusiven Liste internationaler Spitzeninstitute an, die jeweils eine Kandidat:in für den Vallee Scholar Award nominieren können. Dieser ist mit einem Stipendium in Höhe von 340.000 USD ausgestattet. Anđela Šarić ist die erste Gewinnerin vom ISTA.

ISTA professor Andela Saric
ISTA-Gruppenlieterin Anđela Šarić ist eine von sechs Vallee-Scholars Gewinner:innen, die für ihre interdisziplinäre Forschung ausgezeichnet werden. © ISTA

Mit dem diesjährigen Vallee Scholars Award wird Anđela Šarić‘ Arbeit über Zellteilung und -reparatur gewürdigt, die neue Wege im Bereich der Zellbiologie und Entwicklungsbiologie eröffnet. Als echte interdisziplinäre Forscherin umfasst ihre Arbeit Biologie, Chemie, Physik und auch Datenverarbeitung. Šarić beschreibt das biomedizinische Potenzial ihrer bevorstehenden Arbeit wie folgt: „Das tiefgreifende Verständnis der Prinzipien der Zellumformung, das meine Forschung anstrebt, kann es uns ermöglichen, Therapeutika für die Fälle zu entwickeln, in denen diese Prozesse schieflaufen und zu Krankheiten führen. Es kann uns auch Aufschluss darüber geben, wie wir solche Prozesse im Labor reproduzieren können, um künstliche Gewebe und intelligente Biomaterialien herzustellen.“

Sie ist nun zusammen mit den anderen Preisträger:innen Stephenie Ellis von der Universität Wien, Mackenzie Mathis von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL), Peter H. Sudmant von der Abteilung für Integrative Biologie der University of California Berkeley, Shigeki Watanabe von der Johns Hopkins University und Lu Wie vom California Institute of Technology Teil der weltweiten Vallee-Gemeinschaft. Im Juni nächsten Jahres werden die neuen Preisträger:innen gemeinsam mit den bisherigen Vallee-Stipendiat:innen am nächsten Vallee Scholars Meeting in Edinburgh, Schottland, teilnehmen und dort wissenschaftliche Diskussionen und Präsentationen halten. Die Vallee-Stiftung setzt sich für die Entwicklung interdisziplinärer Wissenschaften im Gesundheitsbereich ein. Die in den USA ansässige Stiftung erklärt zu ihrer Auszeichnung: „In Anerkennung der Tatsache, dass herausragende, junge, unabhängige Forscher:innen die Quelle für künftige Fortschritte in den biomedizinischen Wissenschaften sind und dass sie flexible, uneingeschränkte Finanzmittel zur Durchführung ihrer Forschung benötigen, vergibt das Vallee Scholars Programm Stipendien in Höhe von 340.000 US-Dollar über einen Zeitraum von vier Jahren an junge Fakultätsmitglieder, die biomedizinische Grundlagenforschung betreiben, und ausgegeben werden.“

Hier finden Sie ein Interview mit Anđela Šarić, in dem sie ihre Forschung und Philosophie näher erläutert:



Teilen

facebook share icon
twitter share icon
back-to-top icon
Nach Oben