7. September 2020

Hochrangige Delegation zu Besuch am IST Austria

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit Regierungskolleg_innen aus den Bundesländern zu Besuch am IST Austria Campus.

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit Regierungskolleg_innen aus den Bundesländern zu Besuch am IST Austria © IST Austria / Anna Stöcher
Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit Regierungskolleg_innen aus den Bundesländern zu Besuch am IST Austria.
© IST Austria / Anna Stöcher

Im Rahmen der Landes-Wirtschaftsreferent_Innenkonferenz, die am 4. September 2020 in Niederösterreich/Tulln stattfand, besuchten am 3. September Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit seinen Regierungskolleg_innen aus den Bundesländern das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria).

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck: „Forschungseinrichtungen, wie das IST Austria, stärken den Standort, machen unser Land attraktiv für Betriebsansiedelungen und sind ein Nährboden für hochqualifizierte Arbeitsplätze und vor allem auch für Innovation.“

Am Programm stand auch die Besichtigung des IST PARK, der im letzten Jahr als gemeinsame Initiative von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes NÖ und dem IST Austria eröffnet wurde. Der IST-Park bietet state-of-the-art Labor- und Büroinfrastruktur für akademische Spin-Offs, Deep Tech Startups und F&E-Unternehmen. Hier wird die Brücke zwischen der Grundlagenforschung am IST Austria sowie den Unternehmen und Industriebetrieben der gesamten Region geschlagen.

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit Regierungskolleg_innen aus den Bundesländern vorm IST Park © IST Austria / Anna Stöcher
Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit Regierungskolleg_innen aus den Bundesländern vorm IST Park.
© IST Austria / Anna Stöcher

Das Land NÖ geht mit seiner Spin-off-Strategie einen wichtigen Schritt, um aus Ideen und Forschungsergebnissen erfolgsversprechende Unternehmen zu gründen. Das IST Austria ist hier ein wichtiger Partner beim Start von Spin-Offs aus wissenschaftlichen Einrichtungen. Forscherinnen und Forschern sind schon früh am Prozess beteiligt, um besonderen Wert aus der Wissenschaft zu schöpfen. Hier unterstützt das research-to-value-Programm der tecnet equity. Mit dem landeseigenen Technologie-Inkubator accent besteht ein enger Austausch für NÖ Technologie-Startups. Das IST Austria ist hier ein starker Partner für F&E-Projekte.



Teilen

Nach Oben