30. März 2021

IST Austria Professor Leonid Sazanov erhält Keilin Memorial Medal

Leonid Sazanov IST Austria Professor

Die UK Biochemical Society hat IST Austria Professor Leonid Sazanov zum Gewinner der Keilin Memorial Medal and Lecture 2022 gewählt. Der Strukturbiologe treibt das Verständnis der Strukturen und Mechanismen von großen Membranproteinkomplexen aus dem Bereich der Bioenergetik voran. Ein Großteil seiner Forschung konzentriert sich auf das Enzym NADH: Ubichinon-Oxidoreduktase oder Komplex I der mitochondrialen Atmungskette. In einer 2020 erschienenen Arbeit in Science löste seine Gruppe schließlich den rätselhaften Kopplungsmechanismus dieser molekularen Maschine. Seine Bemühungen haben die Tür zum Verständnis der Grundlagen einer Reihe menschlicher Krankheiten geöffnet, die durch Mutationen in Komplex I entstehen.

Leonid Sazanov: “Die Keilin-Vorlesung und Medaille ist eine der anerkanntesten und wichtigsten Auszeichnungen in der Bioenergetik. Da ich meine gesamte wissenschaftliche Karriere auf diesem Gebiet gearbeitet habe, freue ich mich sehr über diese Auszeichnung. Es ist eine große Ehre, in die Fußstapfen von so herausragenden Persönlichkeiten wie Britton Chance, E.C. Slater und Lars Ernster zu treten.”

Leonid Sazanov ist ein Strukturbiologe und Biochemiker. Er erforscht die Struktur und Funktion von in Membranen eingebetteten energieumwandelnden molekularen Maschinen. Am Beispiel des bakteriellen Enzyms entdeckte Sazanov die erste atomare Struktur des Atmungskomplexes I, einem Einstiegspunkt in die Atmungskette. Diese Redoxkette von Enzymen ist für den Großteil der Energieproduktion in der Zelle verantwortlich. Nachdem er 2015 an das IST Austria gekommen war, bestimmte Sazanov mit Hilfe neuer Kryo-EM-Methoden die ersten Strukturen des noch größeren Säugetierkomplexes I, sowie der V/A-ATPase, des MRP-Antiporter-Komplexes, der Transhydrogenase und der ATP-Synthase. Bevor er zum IST Austria kam, war der Wissenschafter britischer Nationalität als Programmleiter an der MRC Mitochondrial Biology Unit in Cambridge, UK, tätig. Er ist außerdem Mitglied von EMBO und der Royal Society.



Teilen

Nach Oben