24. Juni 2011

IST Shuttle-Bus für Bevölkerung günstiger

Nach Pilotphase Preissenkung für Expressbus zwischen IST Campus und Wien–Heiligenstadt ab Juli • Zusätzliche Kurse in den Abendstunden ab September

Nach dem guten Verlauf der viermonatigen Pilotphase seit 1. März 2011 werden demnächst zwei wesentliche Adaptionen beim Betrieb des IST Shuttle-Busses (VOR Linie 242) vollzogen.

Mit 1. Juli wird der Express-Zuschlag von 60 Cent pro Fahrt auf 20 Cent pro Fahrt reduziert. Damit beträgt der Fahrpreis 2 € in jede Richtung. Allfällige Ermäßigungen (Senioren…) beziehungsweise Freifahrtausweise haben keine Gültigkeit. Die Senkung des Express-Zuschlags wird ein Jahr getestet und
dann evaluiert.

Ab 5. September fährt der IST Shuttle-Bus zusätzlich um 19.48 und 20.48 vom IST Campus in Maria Gugging zur U4 Station in Wien-Heiligenstadt. Der IST Shuttle-Bus verkehrt somit ab 5. September werktags von Montag bis Freitag zwischen 08.48 und 20.48 Uhr im Stundentakt. Zwischen den Endpunkten hält der Bus nur einmal kurz bei der Station am Stadtplatz um das Umsteigen am Bahnhof Kierling zu ermöglichen. Weitere Stopps an den Haltestellen der regulären Buslinien sind nicht vorgesehen, wodurch die um acht Minuten verkürzte Fahrzeit sichergestellt werden kann. Die Linie 239 verkehrt weiterhin im 30-Minuten-Takt zwischen der U4 Station Heiligenstadt und dem IST Campus.

Dr. Gerald Murauer, Managing Director des IST Austria: „Mit diesen Verbesserungen reagieren wir auf die Erfahrungen der ersten Monate und den Wünschen aus der Bevölkerung. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesen Maßnahmen die Buslinie noch optimaler gestalten und damit einen wichtigen Beitrag zur zur Förderung der öffentlichen Mobilität in Klosterneuburg leisten.“

Der IST Shuttle-Bus wird vom Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) organisiert und von der Klosterneuburger Firma Zuklin durchgeführt. Die Realisierung des IST Shuttle-Bus ist Teil der 15a-Vereinbarung zwischen dem Land Niederösterreich und dem Bund, mit dem sich das Land Niederösterreich im Jahr 2006 zur Verbesserung der öffentlichen Verkehrsanbindung des Campus-Geländes verpflichtet hat.



Teilen

Nach Oben