14. November 2019

IST Austria Professor Robert Seiringer ernannt zum Fellow der American Mathematical Society

Österreichischer Professor für seine Leistungen und Beiträge zur Mathematik geehrt.

Mathematical Physicist, Professor Robert Seiringer, IST Austria. © IST Austria
Mathematical Physicist, Professor Robert Seiringer, IST Austria.
© IST Austria

Die American Mathematical Society (AMS) hat IST Austria Professor und mathematischen Physiker Robert Seiringer für seine Beiträge zur mathematischen Physik und Quanten-Vielteilchen-Systemen zum Fellow ernannt. Seiringers Arbeit konzentriert sich auf neue mathematische Werkzeuge, die zur Analyse exotischer Quantenphänomene eingesetzt werden.

Robert Seiringer, Professor für mathematische Physik, wurde zum Fellow der American Mathematics Society (AMS) ernannt, weil er „Beiträge zur mathematischen Physik und Analyse in der Vielteilchen-Quantenphysik sowie zum Dienst an der mathematischen Gemeinschaft” geleistet hat. Die 1888 gegründete American Mathematical Society (AMS) ist eine Vereinigung professioneller Mathematiker mit dem Kernauftrag, die mathematische Forschung und Lehre durch Publikationen, Meetings, Netzwerke und Öffentlichkeitsarbeit zu fördern. Fellows des AMS sind MathematikerInnen, die einen wesentlichen Beitrag zur „Erschaffung, Darstellung, Förderung, Kommunikation und Nutzung der Mathematik” geleistet haben.

Seit 2013 leitet Seiringer eine Forschungsgruppe am IST Austria in Klosterneuburg, die sich mit neuen mathematischen Methoden für die rigorose Analyse von Vielteilchen-Systemen in der Quantenmechanik befasst. Einen besonderen Fokus legt er dabei auf exotische Phänomene in Quantengasen, wie Bose-Einstein-Kondensation und Suprafluidität.

Seiringer studierte an der Universität Wien und promovierte im Jahr 2000. Bis 2010 arbeitete er als Postdoc und Assistant Professor an der Princeton University in den USA. Anschließend wurde er zum Associate Professor an der McGill University in Kanada ernannt. Seiringer ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und hat für seine grundlegenden Arbeiten in der Mathematischen Physik mehrere renommierte internationale Preise und Stipendien erhalten. Er ist der gewählte Präsident der International Association of Mathematical Physics (IAMP) und arbeitet als Herausgeber mehrerer internationaler Wissenschaftszeitschriften.

„Es ist eine große Ehre, Fellow der American Mathematical Society zu werden, insbesondere als ausländisches Mitglied der Gesellschaft.”, sagt Seiringer.

Über die American Mathematical Society

Die American Mathematical Society (AMS) ist ein Zusammenschluss führender MathematikerInnen mit der Kernaufgabe, mathematische Forschung, Bildung und Bewusstseinsbildung durch Stipendien, Publikationen, Meetings, Netzwerke, Öffentlichkeitsarbeit und andere Programme zu fördern. Der 1888 gegründete Verein besteht aus 30.000 Mitgliedern und 570 Institutionen weltweit. Die AMS veranstaltet, zusammen mit mehreren anderen Organisationen, eines der weltweit größten jährlichen Forschungstreffen im Bereich der Mathematik mit rund 6.000 TeilnehmerInnen.



Teilen

Nach Oben