Wer & Wo

Erfahren Sie mehr über die Bibliothek. Wer sind wir? Wo finden Sie uns? Lesen Sie mehr über unsere Kooperationen, Publikationen und Vorträge auf Bibliothekskonferenzen.

MitarbeiterInnen


Wissenschaftlicher Leiter der Bibliothek
László Erdös

Manager:


So finden Sie die Bibliothek

Die physische Bibliothek befindet sich im dritten Stock des Hauptgebäudes und ist rund um die Uhr geöffnet.


Die Büros der Bibliothek

Wenn Sie etwas vom Team der Bibliothek benötigen, besuchen Sie unsere Büros im Erdgeschoss des Lab and Office Building West, Raum I21.EG.103 und 104. In der Regel finden Sie uns dort von Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 17 Uhr, Freitag zwischen 9 und 14 Uhr.


Kooperationen & Projekte

Bibliothekskonsortien in Österreich

Die Kooperation eMedien Österreich ist ein Zusammenschluss von mehr als 50 Bibliotheken und Informations- und Dokumentationszentren in Österreich. Hauptaufgabe des Konsortiums ist es, die Zusammenarbeit der Mitglieder im Bereich der Lizenzierung und des Erwerbs elektronischer Ressourcen zu intensivieren. Die koordinierte Beschaffung von Datenbanken, elektronischen Zeitschriften und E-Books und die koordinierte Verwaltung dieser Ressourcen sind die gemeinsamen Ziele der Kooperationspartner.

AT2OA – Austrian Transition to Open Access

Wie in vielen europäischen und nationalen Initiativen gefordert, soll das Projekt Austrian Transition to Open Access (AT2OA) zum Wandel von Closed zu Open Access von wissenschaftlichen Publikationen beitragen, indem es unterstützende Maßnahmen einleitet, um den Open-Access-Publikationsoutput österreichischer WissenschaftlerInnen in den kommenden Jahren schrittweise zu steigern.

Open Science Network Austria

Open Science Network Austria (OANA – vormals Open Access Network Austria) wurde als gemeinsame Aktivität unter dem organisatorischen Dach des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF) und der Österreichischen Rektorenkonferenz (UNIKO) mit IST Austria als einem der Gründungsmitglieder gegründet. Sie entwickelt spezifische Empfehlungen für die Umsetzung von Open Access in Österreich.

HRSM-Projekt: Entwicklung und Implementierung eines Ausschreibungsverfahrens für Österreichische Universitätsbibliotheken

01. Januar 2014 – 31. Dezember 2016

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziert und von mehreren österreichischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen durchgeführt. Hauptziel ist die Vorbereitung zukünftiger Ausschreibungsverfahren, die für Bibliotheksmaterial wie Bücher und Zeitschriften sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form gelten müssen.

Internationale Vereinigung bibliothekarischer Verbände und Einrichtungen

Die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) ist die führende internationale Organisation, die die Interessen der Bibliotheks- und Informationsdienste und ihrer NutzerInnen vertritt. Die IFLA unterstützt den jährlichen World Library and Information Congress, der den universellen und gleichberechtigten Zugang zu Informationen, Ideen und Werken der Phantasie zur sozialen, bildungspolitischen, kulturellen, demokratischen und wirtschaftlichen Ermächtigung fördert.

EUDAT

November 2015 – Juni 2018

Die European Data Infrastructure ist eine von der Europäischen Kommission finanzierte Forschungsdateninfrastruktur-Initiative, deren Ziel es ist, eine nachhaltige paneuropäische Infrastruktur für Forschungsdaten aufzubauen. Durch die Teilnahme am Daten-Pilotprojekt befasst sich die IST Austria Library mit der Langzeitarchivierung von Forschungsdaten und der Erhöhung der Sichtbarkeit der institutionellen Forschungsergebnisse.

e-Infrastructures Austria

01. Januar 2014 – 31. Dezember 2016

e-Infrastructures Austria ist ein Projekt zum koordinierten Aufbau und zur Entwicklung von Repositorieninfrastrukturen für digitale Ressourcen in der österreichischen Forschung und Wissenschaft zur sicheren Archivierung und Veröffentlichung von digitalen Publikationen, Multimedia-Objekten und anderen digitalen Daten aus Forschung und Lehre.


Vorträge & Präsentationen

15. September 2017: Springer Compact Austria – Auf dem richtigen Weg zu Gold Open Access?
Márton Villányi, Österreichischer Bibliothekartag, Linz

14. September 2017: “Know when to hold ’em, stow ’em or throw ’em”-Forschungsdatenmanagement am IST Austria
Barbara Petritsch, Österreichischer Bibliothekartag, Linz

14. September 2017: Das freie Bibliothekssystem Koha in Österreich ‐  Rückblicke, Einblicke und Ausblicke
Márton Villányi, Österreichischer Bibliothekartag, Linz

22. Juni 2016: Metadata for research data in practice
Barbara Petritsch, e-infrastructures Austria workshop: Metadata Management – the way to Open Science, Wien
https://phaidra.univie.ac.at/detail_object/o:441275

17. Juni 2016: IST DataRep – implementing an institutional repository
Barbara Petritsch, Open Repositories 2016, Dublin

17. September 2015: Open Source Bibliothekssysteme als Alternative? Erfahrung am IST Austria mit Koha
Márton Villányi, Österreichischer Bibliothekartag, Wien
https://opus4.kobv.de/opus4-bib-info/frontdoor/index/index/docId/2153

17. September 2015: Forschungsdaten Repository DataRep am IST Austria – Vorbereitung, Einführung, Ausblick
Barbara Petritsch, Österreichischer Bibliothekartag, Wien

16. September 2015: Library Science Fiction – Was geht in der Welt von morgen?
Patrick Danowski, Österreichischer Bibliothekartag, Wien

19. August 2015: The e-only library – Mission Impossible?
Patrick Danowski, FGV Digital Libraries, Rio de Janeiro

3. März 2015: Linked Open Data
Patrick Danowski, ÖGDI Update, Wien

15. Januar 2015: e-infrastructures Austria, Cluster A – Repositories 
Patrick Danowski, OANA Treffen, Wien

20. August 2014: Can repositories be fun? Thinking about repositories
Patrick Danowski, FGV Digital Libraries, Rio de Janeiro
www.slideshare.net/PatrickD/can-repositories-be-fun-thinking-about-repositories



Nach Oben