Scientific Computing

Diese wissenschaftliche Serviceeinheit unterstützt Wissenschafter:innen bei ihren Anforderungen an die wissenschaftliche Datenverarbeitung und berät sie bei großen Projekten über optimale Hardware- und Softwarelösungen.

Ihre Mitarbeiter:innen betreiben einen High-Performance Computing (HPC) Cluster und bieten auch die Beschaffung und Lizenzierung von wissenschaftlicher Software und Hardware an.

Sie stehen in Kontakt mit dem VSC, dem Cluster für Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen in Österreich, zu dem sie Zugang zu Ressourcen und Unterstützung bereitstellen können.

Für allgemeine IT-Fragen (Kauf von Standardgeräten, Endbenutzersupport, Dateisysteme, Konten und Zugriff,….) besuchen Sie bitte die ISTA IT Homepage unter: it.ist.ac.at


On this site:


Leistungen

Folgenden Leistungen werden angeboten:

  • High-Performance Computing Cluster am ISTA
  • Beschaffung, Lizenzierung und Support für wissenschaftliche Software
  • Softwareentwicklung speziell für Anwendungen im High-Performance Computing Umfeld (MPI, MP, CUDA, Machine Learning,…)
  • Unterstützung bei kundenspezifischer Hardware oder nicht-standardisierten Systemkonfigurationen (z.B. für CryoEM, CryoVMs etc.)
  • Softwareentwicklung für Forschungsgruppen

Ausstattung

HPC Cluster

  • 110 Rechenknoten und 19 GPU-Knoten (mit mindestens 4 GPUs) laufen unter Debian Linux
  • Jeder Knoten mit mindestens 64 GB RAM, 16CPU-Kerne, InfiniBand, NFS-Speicher über IPoIB/RDMA
  • 60 Knoten sind über EDR 100Gps InfiniBand, 128GB RAM verbunden
  • 10 Knoten mit >256GB RAM, das größte System im Moment hat 2 TB Hauptspeicher
  • Job scheduling system: SLURM
  • Software/Support/Optimierungen für verschiedene Interessengebiete: Kryo-EM, Strömungsdynamik, Evolutionsbiologie, Bioinformatik (Genomsequenzierung), Machine Learning, Bildverarbeitung, Kryptographie, Mathematik, Algorithmen, Angewandte Physik, Quantenphysik

Clusterspeicher

Der zur Verfügung gestellte Hochleistungs-Clusterspeicher umfasst derzeit eine Gesamtkapazität von 2,5 PB. Basierend auf die zunehmende Nachfrage der Wissenschafter:innen, bedarf es auch hier einer ständigen Erhöhung der Kapazität.


IT Vorlesungen

Einführung in die IT am ISTA für Neueinsteiger:innen

monatlich

Weitere Informationen: hier.

Training zum Sicherheitsbewusstsein in der IT

vierteljährlich

Themen:

  • Welche Arten von Sicherheitsbedrohungen gibt es und was sind die Risiken für das Institut?
  • Maßnahmen/Grundsätze/Richtlinien und Best Practices (Dos und Don’ts)
  • Demonstration von Attacken und Hacks
  • Bewusstsein für den Datenschutz bei privaten Daten
  • Sicherheit für Mobilgeräte
  • Neueste Entwicklungen, FAQs

Weitere Informationen: hier.


Mitarbeiter:innen


Kontakt

Institute of Science and Technology Austria
c/o Scientific Computing
Am Campus 1, A-3400 Klosterneuburg, Austria

Büro: Administration Building, Erdgeschoß

Wissenschatlicher Leiter des Scientific Computing:
Christopher Wojtan

Kontakt für Fragen zur Facility: it@ist.ac.at

Manager:



Nach Oben